Home > US-Börsenaufsicht SEC verschiebt Beschluss über Bitcoin-ETF von VanEck auf Juni

US-Börsenaufsicht SEC verschiebt Beschluss über Bitcoin-ETF von VanEck auf Juni

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) hat ihre Entscheidung über den Bitcoin Exchange-Traded Fund (ETF) von VanEck auf Juni verschoben

Die US-Börsenaufsicht SEC hat beschlossen, erst nach Mai über den Bitcoin-ETF-Antrag von VanEck zu entscheiden. Die Regulierungsbehörde sollte ihre Entscheidung in wenigen Tagen bekannt geben, hat aber den Termin verschoben und ihre Prüfungsfrist um weitere 45 Tage verlängert.

Laut einem neuen SEC-Memo wird die Entscheidung über den Bitcoin-ETF von VanEck erst im Juni getroffen: „Die Kommission ist der Ansicht, dass eine längere Frist für die Entscheidung über die vorgeschlagene Regeländerung angemessen ist, damit sie ausreichend Zeit hat, die vorgeschlagene Regeländerung und die eingegangenen Kommentare zu prüfen. Gemäß Abschnitt 19(b)(2) des Gesetzes 6 bezeichnet die Kommission den 17. Juni 2021 als den Tag, an dem sie die vorgeschlagene Regeländerung entweder genehmigen oder ablehnen wird, oder ein Verfahren einleitet, um zu entscheiden, ob sie diese ablehnen soll (Aktenzeichen SR-CboeBZX-2021-019)“, hieß es in dem Memo.

Die SEC sollte den Vorschlag am 3. Mai, dem Enddatum der ersten 45-tägigen Prüfungsfrist, annehmen oder ablehnen. Der Countdown begann letzten Monat, nachdem die SEC die Einreichung in das Bundesregister eingetragen hatte. Die Regulierungsbehörde kann die Prüfungsfrist um bis zu 240 Tage nach der ersten Einreichung verlängern.

Diese jüngste Entwicklung überrascht die Krypto-Community nicht. Das gleiche Spiel hat die SEC bei früheren Bitcoin-ETF-Anträgen gespielt: Sie schob das Entscheidungsdatum so lange wie möglich hinaus, um dann letztendlich alle bisherigen Anträge abzulehnen.

Der Markt ist jedoch optimistisch, dass die neue Verwaltung einen Bitcoin-ETF genehmigen wird. Der Kryptowährungsmarkt ist seit dem Bullenzyklus von 2017 enorm gereift und hat inzwischen mehrere institutionelle Investoren angezogen.

Zudem hat Kanada kürzlich als erstes nordamerikanisches Land drei Bitcoin-ETFs genehmigt. In Ländern wie Kanada und Brasilien gibt es bereits Bitcoin-ETFs und die USA könnten die nächsten sein.

Die SEC prüft derzeit neun Bitcoin-ETF-Anträge und der Kryptobereich ist optimistisch, dass die Regulierungsbehörde mindestens einen davon genehmigen wird.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen