Home > Visa schließt sich einem Krypto-API-Pilotprogramm von First Boulevard an

Visa schließt sich einem Krypto-API-Pilotprogramm von First Boulevard an

First Boulevard, eine Neobank, die sich auf die finanzielle Emanzipation der schwarzen Gemeinschaft konzentriert, will Krypto für ihre Kunden zugänglicher machen

Wie gestern in einer Pressemitteilung enthüllt wurde, arbeitet Visa mit der „digital eingeborenen“ Neobank, First Boulevard, zusammen. First Boulevard hat sich zum Ziel gesetzt, generationsübergreifenden Wohlstand für die schwarze Gemeinschaft Amerikas aufzubauen und wird seinen Kunden nun den Kauf, die Verwahrung und den Handel mit digitalen Vermögenswerten ermöglichen – als Pilotunternehmen in der neuen Visa-Reihe von Krypto-Programmierschnittstellen (APIs).

Jack Forestell, Chief Product Officer bei Visa, erklärte: „Wir wollten Visa zur Brücke zwischen digitalen Währungen und unserem globalen Netzwerk von 70 Millionen Händlern machen. Heute sind wir mit 35 Krypto-Plattformen, die sich für Visa entscheiden, das führende Netzwerk für Krypto-Wallets. Mit diesem Pilotprogramm wollen wir unseren Kunden von Neobanken und Finanzinstituten die Vorzüge von Visa zugänglich machen, indem wir eine einfache Brücke zu Krypto-Assets und Blockchain-Netzwerken schlagen.“

Im Rahmen der Partnerschaft wird First Boulevard eine eigene Visa-Debitkarte auf den Markt bringen, die Funktionen wie ein „Cash Back for Buying Black“-Programm und die Möglichkeit, bis zu zwei Tage früher auf das Gehalt zuzugreifen, beinhaltet. Zudem will die Neobank Budgetierungstools und Bildungsressourcen einführen, um Krypto und andere neue Anlageklassen zugänglicher zu machen.

Donald Hawkins, Präsident und CEO von First Boulevard, sagte: „die Mission von First Boulevard ist es, dem Schwarzen Amerika beim Aufbau von Wohlstand zu helfen. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Visa, dem Marktführer im Bereich digitaler Zahlungen, und darauf, ihre Krypto-APIs zu nutzen, um der schwarzen Gemeinschaft einen weiteren Kanal zur Nutzung von Krypto als neue Anlageklasse zu bieten, die zum Aufbau des schwarzen Wohlstandes beitragen kann.“

Die Ankündigung ist Teil von Visas Strategie im Umgang mit digitalen Währungen, bei der das Unternehmen erforscht, wie Finanzinstitute die Technologie von Visa nutzen können, um Zugang zur Blockchain- und Kryptowelt zu erhalten. Die digitale Infrastruktur wird von Visas Partner Anchorage bereitgestellt, einer staatlich geprüften Bank für digitale Vermögenswerte.

Diogo Monica, Präsident und Mitbegründer von Anchorage, fügte hinzu: „Das Krypto-API-Pilotprogramm von Visa ist ein bedeutender Schritt nach vorn, sowohl für die Verbreitung von Krypto als Anlageklasse als auch für die Zugänglichkeit und Einbeziehung in Zahlungen und Finanzdienstleistungen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Visa und First Boulevard die Infrastruktur für eine sicherere und gerechtere finanzielle Zukunft aufzubauen.“

Man geht davon aus, dass im Anschluss an das Pilotprojekt, das voraussichtlich noch in diesem Jahr starten wird, mehr Visa-Kunden die APIs übernehmen werden, um Krypto-Funktionen in ihre Produktangebote zu integrieren.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen