Wie Sie Bitcoin kaufen mit Kreditkarte oder EC-Karte

Im Vergleich zu anderen Zahlungsmöglichkeiten sind die Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen mit Kreditkarte oder EC-Karte verhältnismäßig hoch. So ist bei den meisten Kreditkarten-Anbietern mit einer Transaktionsgebühr von mindestens zwei bis vier Prozent des Kaufbetrags zu rechnen. Bei der Zahlung mittels EC-Karte fällt diese auf manchen Online-Börsen noch höher aus und beträgt im Extremfall sogar bis zu zehn Prozent. Die Transaktionsgebühr ist in der Regel schon im Kaufpreis enthalten. 

Zusätzlich kann eine Auslandsgebühr fällig werden, wenn der Kauf über die Kreditkarte eines ausländischen Anbieters erfolgt. Üblicherweise beläuft sich diese Gebühr auf drei Prozent der Transaktionskosten. Dies hängt davon ab, wo man Bitcoin kaufen möchte. Aus diesem Grund sollten sich die Käufer zunächst vergewissern, dass Handelsplattform und Kreditkarte aufeinander abgestimmt sind. In den meisten Fällen findet sich eine Alternative, bei der keine Auslandsgebühr zu entrichten ist.

Des Weiteren besteht bei einigen Kreditkarten und Krypto-Börsen das Risiko, dass der Kauf von Kryptowährungen als Barkredit eingestuft wird. In diesen Fällen gibt es keine Verzinsung. Es ist also sinnvoll, sich diesbezüglich bereits vor dem Einsatz der Kreditkarte oder EC-Karte beim Kreditinstitut zu erkundigen. Vor der ersten Transaktion ist es immer von Nutzen, erst einmal Informationen einzuholen, wie man Bitcoin kaufen kann.

Weiterlesen

In 5 Schritten Kryptowährungen per Kreditkarte kaufen

  1. Melden Sie sich über den Link weiter unten kostenlos an und geben Ihre Daten ein.
  2. Füllen Sie den Fragebogen aus. Das dauert nicht lange und ist sehr nützlich!
  3. Klicken Sie “Einzahlung”. Sie werden gebeten, eine Zahlmethode auszuwählen, was in diesem Fall Kreditkarte ist.
  4. Geben Sie den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten (wir empfehlen mit dem Mindestbetrag zu beginnen und dann zu steigern).
  5. Jetzt haben Sie ein Live-Konto. Finden Sie die Kryptowährung Ihrer Wahl und kaufen diese!

Wo man Bitcoin kaufen kann mit Kreditkarte

Per Kreditkarte kaufen - eToro

Der Kauf mittels Debit- oder Kreditkarte war in der Vergangenheit schwierig bevor es Anbieter wie eToro für Kryptowährungen gab. Jetzt, da eToro und andere den Kauf per Kreditkarte anbieten ist es viel einfacher. eToro macht es auch sehr einfach, da sich der Vorgang nicht von anderen Onlinekäufen unterscheidet. Geben Sie einfach Ihre Daten and und sehen, wie es abläuft.

1. SCHRITT: ANMELDUNG

Bevor Sie Kryptowährungen kaufen können, müssen Sie zunächst ein Konto anlegen. Das ist unkompliziert und dazu noch kostenlos. Auf diese Weise können Sie die Plattform kennen lernen, bevor es richtig losgeht. Klicken Sie einfach auf den Link weiter unten und machen die entsprechenden Angaben. Dann müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen.

2. SCHRITT: EINZAHLUNG

Jetzt, da Sie das Konto eingerichtet haben und soweit sind, eine Kryptowährung Ihrer Wahl zu kaufen, ist es an der Zeit, eine Einzahlung zu machen. Klicken Sie den Button links unten mit dem Titel „Einzahlung“. Dann werden Sie gebeten, eine Zahlmethode zu wählen. An dieser Stelle wählen Sie Kreditkarte, füllen die Felder entsprechend aus und klicken auf einzahlen.

3. SCHRITT: KAUFEN SIE IHRE KRYPTOWÄHRUNG

Jetzt ist Ihr Handelskonto fertig und Sie können die Kryptowährung auswählen, die Sie erwerben möchten. eToro bietet die beliebtesten und zweifelsfrei die sichersten Währungen auf dem Markt. Sobald Sie ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf „kaufen“, geben die Menge an, die Sie kaufen möchten und klicken auf „handeln“. So einfach kommen Sie an Kryptomünzen!

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte oder EC-Karte in Deutschland

Grundsätzlich ist in Deutschland das Kaufen von Bitcoin mit Kreditkarte und EC-Karte auf beinahe allen gängigen Plattformen und Krypto-Börsen möglich. In der Regel verlaufen die Transaktionen völlig unkompliziert. Allerdings erfordert der Kauf von Kryptowährungen unabhängig von der Zahlungsart in der Regel eine Verifizierung. Auf einigen Krypto-Handelsplätzen ist es für Deutsche möglich, diese Hürde zu umgehen. Das hängt allerdings von der jeweiligen Bank ab, die die Kreditkarte ausgegeben hat. Es ist auf jeden Fall ratsam, sich vor dem Kauf zunächst mit dem eigenen Kreditinstitut in Verbindung zu setzen.

Für den Erwerb von Bitcoin mittels EC-Karte gelten teilweise andere Regelungen. Auch hier empfiehlt es sich, Erkundigungen bei der Bank einzuholen. Die Nutzungsbedingungen der einzelnen Online-Börsen für den Kauf mit Kreditkarten und EC-Karten ändern sich häufig. Zumeist ist bei der Registrierung im Zuge eines VideoIdent-Verfahrens ein gültiges Ausweisdokument notwendig. Außerdem müssen beim Kauf von Bitcoin mit Kreditkarte in Deutschland Telefonnummer und E-Mail-Adresse hinterlegt werden. In vielen Fällen ist zudem bei jeder Transaktion eine Zwei-Schritt-Verifizierung erforderlich. Sie verläuft ähnlich wie das mTAN-Verfahren.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten und Limits gibt es beim Bitcoin kaufen mit Kreditkarte oder EC-Karte?

Die vorhandenen Möglichkeiten zur Auszahlung hängen von der Art der Kreditkarte oder EC-Karte ab. Nach der Registrierung gelten beim Bitcoin-Kauf bei allen Krypto-Börsen je nach Art der Verifizierung unterschiedliche Höchstlimits. Zunächst können Sie nach einer einfachen Erstregistrierung mittels Kreditkarte Kryptowährungen lediglich in Höhe von maximal 100 Euro erwerben. Dabei handelt es sich um die zulässige Tagesobergrenze. Innerhalb eines Monats gibt es zusätzliche Begrenzungen. So gilt für die ersten 30 Tage in der Regel ein Limit von maximal 300 Euro. Die zulässigen Summen erhöhen sich nach mehrfach erfolgten Transaktionen. Zudem steigen die anfänglichen Limits automatisch erstmals nach zehn Tagen und schließlich nach einem Monat. Auf Anfrage sind bei den meisten Handelsplattformen nach einer erfolgten Zwei-Schritt-Verifizierung umfangreichere Transaktionen möglich. Wo Sie Bitcoin kaufen, hängt also nicht zuletzt von diesen Nutzungsbedingungen ab.

Die Vor- und Nachteile, wenn Sie Bitcoin mit Kreditkarte oder EC-Karte kaufen

Alle führende Krypto-Börsen akzeptieren inzwischen Kreditkarten als Zahlungsart. Vor allem mit Karten von VISA oder Mastercard können Nutzer auf den meisten Handelsplattformen unkompliziert Bitcoin und andere Kryptowährungen erwerben. Bei einigen Anbietern ist die Zahlung per Kreditkarte oder EC-Karte jedoch nur über Umwege möglich. Ein Vorteil bei dieser Zahlungsform ist, dass Transaktionen zuverlässig, unproblematisch und schnell erfolgen. Im Vergleich dazu dauert der Kauf von Kryptowährungen per Lastschriftverfahren oder Überweisung deutlich länger. Bei unzureichender Kontodeckung besteht hier zudem die Gefahr, dass die Transaktion scheitert. Verwenden Sie eine Kreditkarte zum Bitcoin-Kauf, ist dies nicht der Fall.

Der große Nachteil einer Zahlung mit Kredit- oder EC-Karte sind die relativ hohen Gebühren, die bei jeder Transaktion berechnet werden. Sie fallen signifikant höher aus als bei den meisten anderen Zahlungsarten. Dadurch verringert sich die erwartete Rendite teils deutlich. Allgemein erfordert der Kauf von Kryptowährungen mit Kreditkarte oder EC-Karte ein gewisses Vorwissen über die Konditionen der Kreditinstitute und Online-Börsen. Es lohnt sich, die Angebote und Möglichkeiten verschiedener Anbieter zu vergleichen, um herauszufinden, wo sich Bitcoin kaufen lohnt. Vor allem für unerfahrene Nutzer birgt die Zahlung per Kreditkarte das Risiko, zu ungünstigen Konditionen Bitcoin zu kaufen.

Was ist eine Bitcoin Prepaid-Karte?

Bei einigen Anbietern sind inzwischen Bitcoin Prepaid-Karten erhältlich. Sie ermöglichen es, schnell und unproblematisch mit Kryptowährungen zu bezahlen und diese in Fiatgeld umzutauschen. Sie können zudem anstelle einer gewöhnlichen Kredit- oder EC-Karte verwendet werden. Der Vorteil einer aufladbaren Bitcoin-Kreditkarte besteht darin, dass die Benutzer einfach zwischen den Währungen wechseln und sich immer für die jeweils stärkere Währung entscheiden können.

Grundsätzlich gibt es zwei verfügbare Varianten. Wirex, TenX, Monaco, Xapo, Bitwala und viele weitere führen Bitcoin-Kreditkarten, die auf dem Prinzip einer Wallet basieren. Das bedeutet, dass die Bitcoin auf die Prepaid-Karte übertragen und behalten werden. Bei anderen Anbietern wie etwa Mistertango, AdvCash, Payeer oder Skrill erhalten Sie hingegen Karten, die Sie mit Bitcoin aufladen und zum Bezahlen mit Fiat-Währungen verwenden können. Diese Möglichkeit wird jedoch seltener genutzt.

Je nach den individuellen Bedürfnissen des Kunden können beide Varianten virtuell oder in Form einer physischen Karte erworben werden. Eine virtuelle Bitcoin Prepaid-Karte ermöglicht in der Regel auch den Kauf von Bitcoin über PayPal. Die aufladbare Karte funktioniert dabei wie eine normale EC-Karte. Mit dieser kann der Kunde völlig unkompliziert Fiatgeld am Bankautomaten abheben.

Marktführer in diesem Bereich ist derzeit die Bitcoin Prepaid-Karte von Wirex. Sie fungiert als Wallet für Bitcoin, Litecoin, Euro und US-Dollar. Wie bei vielen anderen Anbietern ist die Registrierung kostenlos. Es handelt sich dabei um eine bequeme Methode, wie man Bitcoin kaufen kann.

 

FAQs

  1. Wird meine VISA oder Mastercard die Transaktion mit Ethereum Classic blockieren?

    Nein, das ist eher unwahrscheinlich. In den Anfangszeiten von Bitcoin kam es häufiger dazu, dass führende Kreditinstitute Transaktionen mit Kryptowährungen blockierten. Die Bankhäuser waren unsicher, wie sie mit dem neuen Phänomen umgehen sollten, und befürchteten eine drohende, durch Kursschwankungen herbeigeführte Verschuldung ihrer Kunden. Heute gehen VISA, Mastercard und andere Anbieter wesentlich entspannter mit derartigen Zahlungen um. Es kommt nur vereinzelt zu Blockierungen. Beim Ethereum Classic Kaufen mit Kreditkarte sollten Käufer jedoch bedenken, dass es unabhängig von der Art der Transaktion bei jeder Überschreitung des Sende- und Abbuchungslimits zur Blockierung kommt.

  2. Wie kann ich Ethereum Classic online am schnellsten kaufen?

    Die Zahlung per Kreditkarte, EC-Karte oder Paypal ist die schnellste Möglichkeit, wie man Ethereum Classic kaufen kann. Wenn Sie Bitcoin oder andere Kryptowährungen besitzen, können Sie diese zudem gegen Ethereum Classic tauschen. Dies nimmt in der Regel noch weniger Zeit in Anspruch als der Kauf per Kreditkarte oder EC-Karte.

  3. Kann ich mit einer Kreditkarte oder EC-Karte beim Tausch von Währungen bezahlen?

    Mit einer speziellen Bitcoin-Kreditkarte ist es möglich, Bitcoin gegen einige andere Krypto- oder Fiat-Währungen zu tauschen. Die Karte fungiert hierbei als Wallet. Mit einer gewöhnlichen Kreditkarte oder einer EC-Karte ist dies nicht möglich.

  4. Kann ich eine Kreditkarte oder EC-Karte auch beim Peer-to-Peer-Exchange verwenden?

    Die meisten Peer-to-Peer-Exchanges akzeptieren Kreditkarten. Oftmals ist dabei keine Verifizierung erforderlich. In den meisten Fällen funktioniert auch die Bezahlung per EC-Karte.

  5. Kann ich beim Kauf von Bitcoin mit Kreditkarte oder EC-Karte anonym bleiben?

    Die Nutzungsbedingungen hängen von der jeweiligen Online-Börse ab. Grundsätzlich fordern die meisten Handelsplattformen für Kryptowährungen eine Zwei-Schritt-Verifizierung, wenn man Bitcoin kaufen möchte und dabei mit Kreditkarte oder EC-Karte bezahlt. Einen Klarname müssen Sie in jedem Fall angeben. Dennoch garantieren alle seriösen Krypto-Börsen ihren Nutzern völlige Anonymität, da sie beim Kauf von Bitcoin mit einem Pseudonym erscheinen.

  6. Gibt es einfachere Wege, wie man Bitcoin kaufen kann?

    Theoretisch ist es möglich, abseits der Online-Börsen direkt von einem Nutzer oder in einer Wechselstube Bitcoin zu kaufen und diese mit Bargeld zu bezahlen. In Österreich und der Schweiz gibt es zudem die Möglichkeit, Kryptowährungen per Bitcoin-Geldautomat zu kaufen. Derzeit existiert in Deutschland allerdings noch kein entsprechendes Angebot. Überaus unkompliziert verläuft ferner der Kauf von Bitcoin mittels Bitcoin-Kreditkarte.

  7. Gibt es einfachere Wege, wie man Bitcoin kaufen kann?

    Theoretisch ist es möglich, abseits der Online-Börsen direkt von einem Nutzer oder in einer Wechselstube Bitcoin zu kaufen und diese mit Bargeld zu bezahlen. In Österreich und der Schweiz gibt es zudem die Möglichkeit, Kryptowährungen per Bitcoin-Geldautomat zu kaufen. Derzeit existiert in Deutschland allerdings noch kein entsprechendes Angebot. Überaus unkompliziert verläuft ferner der Kauf von Bitcoin mittels Bitcoin-Kreditkarte.

  8. Wie kann man Bitcoin online am schnellsten kaufen?

    Besonders schnell erfolgt der Kauf von Bitcoin mittels Kreditkarte, PayPal oder EC-Karte.

Alternative Zahlungsmethoden & Münzen

Kommentar hinzufügen

1 Kommentar

wo ist es möglich bitcoin mit einer kreditkarte zu kaufen,welche nicht die meine ist?

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.