Home > Monero
Monero logo
Monero (XMR)
...
24Std. Änderung
...
7 TAGE ÄNDERUNG
...
Market Cap
...
Die Kryptowährung Monero wurde entwickelt, um ein dezentrales Zahlungsmittel zu schaffen. Ziel war es, bestimmte Probleme von Bitcoin zu umgehen. Darum setzen die Entwickler von Monero auf Anonymität und beliebige Skalierbarkeit. Monero basiert wie die meisten Kryptowährungen auf der Blockchain. Alle aktuellen Monero Nachrichten, Kursentwicklungen sowie Tipps zum Monero Kauf finden Sie auf dieser Seite. Eine Besonderheit bietet Monero im Bereich des Mining. Dies ist meist mit hohen Stromkosten und der Abnutzung von hochwertiger Hardware verbunden. Daher gestaltet sich das Minen von Coins für die meisten Nutzer nicht lukrativ. Das Mining von Monero kann mit herkömmlicher Hardware durchgeführt werden und ist auf jedem Computer möglich. Diese Kryptowährung reduziert somit die Kosten für die Hardware und macht das Mining für einen größeren Personenkreis attraktiv. In der Entwicklungsphase war die Kryptowährung als Bitmonero bekannt. Die Basis des Coins bildete das CryptoNote Whitepaper. Somit gehört Monero zu einer der ersten CryptoNote Coins. Hieraus ergeben sich die wesentlichen Eigenschaften der Währung.

Wie funktioniert Monero?

Die Währung Monero grenzt sich von bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin deutlich ab. Anders als die meisten Coins wurde Monero völlig neu entwickelt. Ein Proof-of-Work-Algorithmus prüft die einzelnen Blocks der Blockchain und passt diese an. Die Kryptowährung, deren Block Time zwei Minuten beträgt, nutzt den Hash-Algorithmus CryptoNight. Verglichen mit dem bekannten SHA benötigt dieser weniger Rechenleistung. Dafür ist CryptoNight verglichen mit SHA eher speicherintensiv. Die Anzahl an Coins ist bei Monero nicht begrenzt. Die Entwickler setzen damit auf eine Währung ohne Limit. Die Obergrenze an Coins wird durch einen Algorithmus reguliert, die Blockgröße ist variabel. Durch dieses unlimitierte Schürfen setzt sich Monero von Währungen wie Bitcoin ab. Bitcoin besitzt eine fixe Blockgröße und die Anzahl der Coins ist auf 21 Millionen BTC begrenzt. 

Wer hat Monero entwickelt?

Die Kryptowährung Monero wurde im April 2014 veröffentlicht. Seit der Gründung konnte der Coin dauerhaft Erfolge erzielen und gewann in kürzester Zeit an Bekanntheit. Hinter der Währung steht das Unternehmen Monero Org. mit Sitz in Denver, Colorado, USA. Das Monero White Paper enthält alle wesentlichen Informationen über die Idee und die Programmierung des Coins. Es wurde etwa zeitgleich mit der Gründung von Monero durch Surae Noether verfasst. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich der Firmengründer Brandon Goodell.  Das Entwicklerteam setzt sich aus Martha Cummings und Diego Salazar zusammen. Zu weiteren Mitgliedern gibt es keine Informationen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass noch weitere Personen die Währung aktiv mitgestalten. 

Was sind die Vor- und Nachteile von Monero?

Monero bietet schon durch seine Konzeption als Alternative zu klassischen Coins einige Besonderheiten, die ihn einzigartig machen. So legt die Währung viel Wert auf eine verstärkte Anonymität. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf allgemeinen Transaktionen. Diese werden vom System in Gruppen zusammengefasst und können auf diese Weise anonymisiert werden. Der Algorithmus macht eine schnelle Abwicklung aller Überweisungen möglich. Durch die Verwendung eines Peer-to-Peer Konsensnetzwerkes wird jede Transaktion kryptographisch gesichert, was eine hohe Sicherheit gewährleistet. Eine weitere viel diskutierte Besonderheit liegt in der unlimitierten Anzahl an Coins. Allerdings wird diese Eigenschaft ganz unterschiedlich beurteilt, was manche Nutzer als Vorteil verstehen, halten andere für nachteilig. Insgesamt erscheint Monero als ein lukratives Projekt, bei dem die Vorteile klar überwiegen. Entsprechend konstant ist die Erfolgsgeschichte seit der Gründung des Coins.

Die Zukunft von Monero 

Die Kryptowährung Monero legt keine Obergrenze an Coins fest. Dies ermöglicht der Währung für die Zukunft eine stetige Steigerung. Geplant ist ein jährlicher Anstieg von etwa 150.000 XMR.  Monero hebt sich seit der Gründung von der Masse ab, was sich auch in Zukunft weiter auszahlen dürfte. Das besondere Potenzial dieser Kryptowährung liegt in ihrer Anonymität. Diese vermissen viele Nutzer bei anderen Währungen. Zudem verfügt Monero über einen schnellen und zuverlässigen Algorithmus. Daher konnte sich Monero bisher immer unter den Top 20 der Kryptowährungen gemäß Marktkapitalisierung halten. Die Nutzeraktivität auf der Plattform der Währung ist durchweg hoch. Aktuell gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich dies in der nahen Zukunft ändert. Mit einer Investition können auch Sie die Zukunft von Monero positiv beeinflussen. Auf BitcoinMag erfahren Sie unter anderem, wie Sie Monero mit Paypal kaufen können.

Alternative Kryptowährungen

Chainlink logo
Chainlink
LINK
...
...
Bitcoin logo
Bitcoin
BTC
...
...
Ethereum logo
Ethereum
ETH
...
...
Tether logo
Tether
USDT
...
...
Ripple logo
Ripple
XRP
...
...
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.