Home > CEO von MicroStrategy: Bis 2026 legen 1 Mrd. Menschen Geld in Bitcoin an

CEO von MicroStrategy: Bis 2026 legen 1 Mrd. Menschen Geld in Bitcoin an

Die Akzeptanz der führenden Kryptowährung wird in den nächsten fünf Jahren enorm zunehmen, wobei sich mehr als eine Milliarde Menschen dafür entscheiden werden, ihr Vermögen in Bitcoin (BTC) anzulegen

Der Geschäftsführer von MicroStrategy ist der Meinung, dass die Akzeptanz des Kryptowährungsmarktes in den nächsten fünf Jahren enorm zunehmen wird und prognostiziert, dass eine Milliarde Menschen ihr Vermögen in Bitcoin anlegen werden. Die führende Kryptowährung hat letzte Woche fast die 60.000-Dollar-Marke erreicht, befindet sich jedoch derzeit in einem Abwärtstrend, der den Kurs gestern unter 45.000 US-Dollar fallen ließ.

Der Bitcoin-Befürworter Michael Saylor machte seinen Standpunkt gestern in einem Interview mit CNBC deutlich. Laut Saylor werden sich in den nächsten fünf Jahren eine Milliarde Menschen dafür entscheiden, ihr Vermögen in BTC anzulegen, und zwar über mobile Geräte. Er bezeichnete Bitcoin als,das dominierende digitale Geldnetzwerk“, da die Kryptowährung den Markt nach wie vor mit einem Anteil von über 61 % dominiert.

„Wir werden den Tag erleben, an dem 7-8 Milliarden Menschen einen digitalen Goldbarren auf ihrem Telefon haben und ihn als Speicher für ihre Lebensersparnisse nutzen“, fuhr er fort. Dieses Interview fand einen Tag, nachdem US-Finanzministerin Janet Yellen Bitcoin als ineffizient bezeichnet hatte, statt.

Nach Meinung von Saylor hatte Yellens Kommentar kaum Substanz, da Bitcoin in immer mehr Lebensbereichen zum Einsatz kommt. Er bemerkte weiter, dass man nichts darüber höre, dass Bitcoin eine egalitäre, progressive Technologie ist und wies darauf hin, dass es zwölf Jahre gedauert hatte, bis Bitcoin eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreichte und dass er diese Leistung zwei bis vier Mal schneller als Tech-Riesen wie Apple, Google und Amazon erbracht hatte.

Saylor glaubt, dass die Welt Bitcoin braucht.

MicroStrategy ist eines der führenden Unternehmen, das in Bitcoin investiert. Das Unternehmen hält bereits über 70.000 BTC und will diesen Betrag noch erhöhen. Es hat vor kurzem 1,05 Milliarden US-Dollar gesammelt und beabsichtigt, die Mittel für den Kauf weiterer Bitcoins zu verwenden.

Saylor ist der Ansicht, dass Bitcoin Gold überholen und eine Marktkapitalisierung von 100 Billionen US-Dollar erreichen wird. Er sagte: „Bitcoin wird Gold stürzen und seine ganze Marktkapitalisierung übernehmen. Dann wird er negativ verzinsliche Staatsschulden und andere monetäre Indizes subsumieren und auf 100 Billionen Dollar anwachsen.“

Der CEO von MicroStrategy sagt voraus, dass Bitcoin weniger volatil wird, sobald seine Marktkapitalisierung 10 Billionen US-Dollar erreicht. „Wenn es in Richtung 100 Billionen Dollar geht, werden Sie sehen, dass die Wachstumsraten sinken, die Volatilität sinkt und Bitcoin ein stabilisierender Einfluss im Finanzsystem des 21. Jahrhunderts sein wird“, so Saylor weiter.

In den letzten Monaten hat Bitcoin sowohl neue Anleger aus dem privaten als auch dem institutionellen Bereich gewonnen, und der Trend scheint sich fortzusetzen, da sich immer mehr Menschen für den Kryptowährungsmarkt interessieren.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen