Warnung: Kriminelles Interesse an Kryptowährungen steigt

Die Sicherheitsprofis von Kaspersky Lab warnen vor mehr Krypto-Kriminalität. Vor allem fehlende Sicherheitsstandards machen es Tätern oft leicht.

Sicherheitsexperten erwarten weiteren Anstieg digitaler Straftaten

Das Image der digitaler Währungen wie Bitcoin oder Ripple ist im Mainstream noch immer nicht das beste, dennoch steigt die Begeisterung auch bei normalen Anlegern. Immerhin fast jeder achte Internetuser nutzt laut einer neuen Umfrage des bekannten Sicherheitsunternehmens Kaspersky mittlerweile digitalen Zahlungsmodelle. Eine durchaus positive Entwicklung für Ethereum und Co. Ein Problem ist hingegen, dass die wachsende Begeisterung natürlich schwarze Schafe und Kriminelle anzieht. Auch dies zeigt die aktuelle Kaspersky-Studie. Inhaber digitaler Währungen werden immer öfter Opfer von Cyberattacken.

Mehr Krypto-Nutzer bedeuten für Cyberkriminelle mehr Auswahl

Gerade die Tatsache, dass Kryptowährungen eine gewisse Entwicklung weg vom Spekulationsobjekt und hin zu anerkannten Zahlungsmitteln erleben, stellt den Experten zufolge ein Risiko dar. Denn so wächst auch der Kreis der potenziellen Opfer für Online-Straftaten. Und im Falle der digitalen Ersparnisse drohen noch eher Totalverluste, wenn die Zugangsdaten der Krypto Wallet erst einmal in falsche Hände geraten.

Markteinführungen stellen oft ein erhöhtes Risiko dar

Besonders großes Risikopotenzial sehen die Spezialisten von Kaspersky Lab im Zusammenhang mit ICOs. Während etablierte Kryptobörsen und Anbieter von Kryptowährungen meist im Bereich der digitalen Sicherheit von Erfahrungen profitieren, sind Neugründungen ihrerseits ein beliebtes Ziel für Hacker und andere Kriminelle. Daran ändern laut Studie auch der zuletzt gesunkene Bitcoin Kurs und andere Währungen nichts. Dass die Zahl der Händler, die Kryptowährungen akzeptieren, ebenfalls stetig steigt, schafft für Täter zusätzliche Angriffsflächen. Das Jahr 2018 zeigt, dass dies Einschätzungen berechtigt sind. Eine ganze Reihe von Kryptobörsen musste Kunden im vergangenen Jahr über illegale Zugriffe und Coin-Diebstahl hinweisen.

Featured Image: Von Alexander Shatilov | Shutterstock.com

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.