Ripple Kurs

Planen Sie ein abermaliges Investment in den Kryptowährungsmarkt, dieses Mal jedoch auf Ripple? Wenn Sie genau das in Betracht ziehen, sind weniger Dinge wichtiger, als auf dem aktuellen Stand bezüglich Ripple Kurs sowie der Ripple Kurs Prognose zu sein.

Die Ripple Kursentwicklung in der Zukunft hat entscheidenden Einfluss darauf, ob Sie letztlich mit Gewinn oder Verlust aus Ihrem Investment hinausgehen. Die Kryptowährung ist mit dem Kürzel XRP auf den Trading-Plattformen zu finden. Exakt 100 Milliarden Einheiten wurden bei der Veröffentlichung des Netzwerks in Umlauf gebraucht, die an unterschiedliche Ziele wanderten. Das bei anderen Währungen der Kryptowelt übliche Mining findet bei Ripple nicht statt, sodass keinerlei neue Coins in den Umlauf gelangen werden. Seinen Höhepunkt erreichte der Ripple Kurs im Dezember 2017 auf dem allgemeinen Maximum des Krypto-Hypes, als er auf eine Marktkapitalisierung von 85 Milliarden US-Dollar kam und damit lediglich hinter Bitcoin rangierte.

Anbieter Rang Vorteil Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
9.5
  • Akzeptiert PayPal
€ 200 JETZT KAUFEN
Anbieter Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
€ 200 JETZT KAUFEN

Ripple Kurs – XRP/USD Kurs Chart

Der aktuelle Ripple Kurs in Euro / US Dollar und Britische Pfund.

Live Ripple Kurs

Der aktuelle Ripple Kurs ist für Sie von besonderer Bedeutung. Wo steht die Währung, was sind die aktuellen Themen rund um Ripple und wie wirken diese sich auf den aktuellen Ripple Kurs aus?

Im oberen Beispiel etwa, sehen Sie ein Beispiel für eine aktuelle Ripple Kursentwicklung, in diesem Fall aus dem Juni bis Anfang Juli 2018. Es handelt sich um den XRP/USD Kurs Chart, auf dem der jeweils aktuelle Wert demnach in US-Dollar dargestellt wird. Wir erkennen zu Beginn des Junis einen recht stabilen Kurs, der sich um 0,65 USD einpendelte, ehe er bis Anfang Juli auf rund 0,45 USD sank. Solche Veränderungen erkennen Sie mit den Charts sehr schnell und können Ihre entsprechenden Investitionen nach Ihren Kenntnissen und Vorlieben anpassen. Die Grafiken lassen sich einfach auf den Ripple Euro Kurs anpassen.

Ripple Kurs vs andere Kryptowährungen

Soll es lieber Ripple oder doch eine andere Kryptowährung sein? Die Entscheidung ist nicht einfach und wird stets Pro- und Contra-Argumente für die einzelnen Optionen aufweisen. Der Ripple Kursverlauf kann bei dieser Entscheidung ausschlaggebend sein, ob man Ripple oder Bitcoin kaufen möchte. Genau deshalb sollten Sie den Preis vor einem potentiellen Investment mit anderen Währungen vergleichen, die vielleicht ein höheres Potential für Ihr Geld bieten. Nach wie vor ist der Ripple Kurs wie viele andere sehr volatil und kann deshalb an einem Tag Schwankungen von bis zu 20% erleben.

Historischer Ripple Kurs & Ripple Volumen

Der historische Ripple Kurs ist ein interessantes Werkzeug, wenn man die Daten für einen bestimmten Zeitraum in der Vergangenheit erhalten möchte. Alle wichtigen Zahlen werden Tag für Tag aufgezeichnet und können schließlich nach Bedarf angezeigt werden. Neben dem Öffnungs- und Schlusswert an einem individuellen Tag werden auch der Höchst- und Tiefstwert des Ripple Kurs Charts angegeben. Daneben finden sich in den Statistiken stets zwei weitere Werte. Einerseits finden Sie das Ripple Volumen in der jeweils gewählten Währung EUR oder USD. Zudem ist die Marktkapitalisierung ein wichtiges Detail zur Einschätzung des Ripple Kurses.

Ripple Marktkapitalisierung

Die erwähnte Marktkapitalisierung ist ein wichtiger Faktor, da sie den wahren Wert eines Unternehmens oder einer Währung widerspiegelt, wie es der einfache Preis pro Coin nicht erreichen kann. Jener Preis ändert sich recht schnell und ist nicht repräsentativ für den wahren Wert. Die Marktkapitalisierung im Fall Ripple können Sie recht einfach berechnen. Nehmen Sie den aktuellen Preis eines Coins, beispielsweise 0,46 USD. Jetzt multiplizieren Sie, um auf die Marktkapitalisierung zu kommen, diesen Wert mit allen im Umlauf befindlichen Einheiten, hier rund 39,3 Milliarden. Beide Daten sind im Internet problemlos aufzufinden und führen zu einem Resultat von:

Marktkapitalisierung: 0,46 USD * 39.300.000.000 XRP = 18.032.000.000 USD.

Die Marktkapitalisierung Ripples beträgt in unserem Beispiel also rund 18 Milliarden US-Dollar. Scrollen Sie nun in der Liste der Kryptowährungen nach unten, werden Sie zwar viele Beispiele mit höherem Preis finden, die jedoch in Punkto Marktkapitalisierung stark hinterherhängen. Nicht zuletzt hier wird klar, wie wichtig dieser Punkt ist.

Warum der Ripple Kurs so volatil ist

Die Schwierigkeit beim Investment in Ripple und Co. besteht bekanntlich vor allem in der hohen Volatilität des Marktes, der einen Kurs oftmals in Sekundenbruchteilen abstürzen oder nach oben klettern lässt. Doch warum bewegt sich der Markt eigentlich und was bringt es Ihnen als Nutzer? Einerseits ist dort die in den meisten Orten der Welt noch nicht vorhandene Regulierung einer der Gründe. Auf der anderen Seite bleibt die Frage nach dem eigentlichen (inneren) Wert der Währung; auch die Stabilisierung der Fiatwährungen durch Regierungen fällt weg. Diskussionen rund um die Sicherheit der Währung lassen die Investoren immer wieder aufhorchen, doch letztlich bieten all diese Fakten auch große Chancen – vielleicht größere als bei vielen traditionellen Investmentmöglichkeiten an der Börse. Wenn Sie viel verlieren können, ist es schließlich ebenfalls möglich, viel zu gewinnen, wenn Sie eine gute Strategie und etwas Erfahrung vorweisen können. Waren Sie beim Ripple kaufen also glücklich genug, vor einem großen Kursanstieg zu investieren, so werden Sie sich zu den glücklichen Gewinnern der Volatilität zählen.

Ripple Kurs Infographic

Ripple Kurs Infographic

Bereit zum Ripple kaufen?

Wenige Anbieter bieten Ihnen beim Kauf von Ripple so viele Vorteile wie eToro. Neben aktuellem Ripple Kurs, allen Ripple Kurs Charts und sämtlichen weiteren wichtigen Daten, handelt es sich um ein angenehm anderes Netzwerk. eToro legt seinen Fokus vor allem auf die Social Trading Seite, indem es der Anbieter möglich macht, sich mit anderen Nutzern auszutauschen oder die Positionen von unterschiedlichen Händlern zu kopieren und hoffentlich zu Ihrem Nutzen zu verwenden. Sobald Ihnen der Ripple Kursverlauf zusagt, können Sie entweder mit realem Geld einsteigen oder erst einmal ein unbefristetes Demokonto nutzen, auf dem Sie 100.000 Euro Spielgeld erhalten. Der Vorgang des Kaufes mit realem Geld geht recht einfach vonstatten und ist eine gute Erfahrung.

Anbieter Rang Vorteil Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
9.5
  • Akzeptiert PayPal
€ 200 RIPPLE KAUFEN
Anbieter Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
€ 200 RIPPLE KAUFEN

Ripple Kurs FAQs

Sie sind sich immer noch nicht sicher, ob die Ripple Kursentwicklung Sie wirklich überzeugt? Oder suchen Sie vielleicht nach einer Ripple Kurs Prognose für die künftigen Jahre? Dann sind Sie hier genau richtig, denn in den FAQs möchten wir genau solche Fragen klären.

Wie sieht die Ripple Kurs Prognose aus?

Die Ripple Kurs Prognose lässt sich nicht grundlegend darstellen, zu verschieden sind die Meinungen der Experten. Selbst die Entwickler wissen längst noch nicht, wo sie ihr Produkt letztlich hinführen wird. Die wahrscheinlichste Variante ist ein geringes Wachstum bis zum Jahr 2020 mit einem anschließenden stärkeren Anstieg, der allerdings auf einer sehr optimistischen Sichtweise beruht und von der Nutzung als gewöhnliches Handels-Asset ausgeht.

Welche anderen Funktionen bietet Ripple?

Zwei Netzwerkfunktionen sorgen für erhöhten Nutzen von XRP. Einerseits wird Netzwerkspam verhandelt, indem ein kleiner Betrag XRP bei jeder einzelnen Transaktion genutzt und anschließend zerstört wird. Auch wenn dieser Betrag mit 0,00001 XRP sehr klein ist, führt es dazu, dass die Zahl der vorhandenen Coins über lange Sicht sinkt. Des Weiteren soll Ripple im Handel mit verschiedenen Währungen eine Hilfe darstellen, die vor allem dank des Open Source Charakters der Kryptowährung zustande kommt. Selbst wenn das Unternehmen Ripple eines Tages nicht mehr existieren sollte, wird die Währung weiterhin bestehen.

Wie schnell werden die Transaktionen bei Ripple durchgeführt?

Wenn Sie erfolgreich den Ripple Kurs für sich genutzt haben und mitten im Handel sind, ist von besonderer Bedeutung, wie schnell die Transaktionen überhaupt durchgeführt werden. Hierbei erreicht das Unternehmen Bestwerte, da Sie schon mit einer erfolgreichen Transaktion innerhalb von nur 5 Sekunden rechnen dürfen. Oftmals wird Ripple deshalb mit Swift-Überweisungen verglichen, die viele Tage benötigen und deshalb eine deutlich geringere Praktikabilität an den Tag legen. Löst das System eines Tages gar das Swift-System ab? Einige Experten schließen dies nicht aus.

Wer hat Ripple eigentlich gegründet?

Die Geschichte von Ripple begann im Jahr 2004 (siehe Infografik), als Ryan Fugger in Vancouver die Idee hatte, eine dezentrale Plattform aufzubauen, die es allen Interessierten ermöglichen sollte, ihre eigenen Zahlungsmittel zu minen. Schon ein Jahr später wurde die Idee zur Realität und fand sich erstmals im Internet wieder. 2011 kam Jed McCaleb ins Spiel, der eine digitale Währung entwickelte, die auf Mining verzichtet und damit einen Gegenpol zum Marktführer Bitcoin darstellte. Zusammen mit Chris Larsen gründete er ein Unternehmen, aus dem letztlich das Ripple entstand, was wir heute auf den Handelsplattformen sehen.

Welche Wallets eignen sich für XRP Coins am besten?

Um die Coins schließlich auch sicher aufzubewahren, lassen sich die unterschiedlichsten Wallets nutzen. Doch nicht alle bieten auch die nötige Sicherheit. Eine der besten Optionen ist die Wallet Ledger Nano S, die besonders spannend daherkommt, da sie real in der Hand gehalten werden kann. Über eine Art USB-Stick lassen sich unbegrenzt Coins speichern und Transaktionen durchführen. Ein separater Knopf sorgt dafür, dass Sie bestätigen können, ob eine Transaktion wirklich stattgefunden hat oder nicht und beugt somit jeglichem Betrug im Keim vor. Andere gute Wallets sind Toast Wallet, Coinpayment und GateHub. Bevor Sie hier tätig werden, sollten Sie sich allerdings ausgiebig über Ihre verschiedenen Möglichkeiten informieren.


Ripple – „Der Bitcoin der Banken“

Ripple versucht anders als z. B. Bitcoin nicht, Banken überflüssig zu machen und funktioniert auch nicht vollständig anonym. Im Gegenteil: Die Entwickler sehen Banken als potenzielle Kunden und stellen diesen in Aussicht, grenzüberschreitende Transaktionen künftig kostengünstiger und schneller abwickeln zu können. Dies wird mithilfe von drei Technologien erreicht: xCurrent, xRapid und xVia.

Was die Ripple xCurrent Technologie?

Mit „xCurrent“ wurde eine Software entwickelt, die Banken locken soll. Laut Ripple Labs ermöglicht xCurrent Banken die sofortige Abwicklung von grenzüberschreitenden Zahlungen ohne Zentralbank. Banken benachrichtigen sich bei diesem Verfahren gegenseitig über die Details einer Zahlung und bestätigen umgehend die Abwicklung. Dazu wurde zusammen mit dem Ripple Net Advisory Board ein Regelwerk, das operative und rechtliche Zuverlässigkeit gewährleisten soll.

Was ist Ripple xRapid?

XRapid ist eine Anwendung für Zahlungsdiensteanbieter und andere Finanzinstitute. Die Plattform ermöglicht es grenzüberschreitend tätigen Akteuren, die Liquiditätsanforderungen deutlich herabzusetzen. Insbesondere in Entwicklungsländern müssen häufig große Devisenbestände vorgehalten werden. Dadurch entstehen hohe Liquiditätskosten, die durch den Einsatz von XRP und der Plattform verringert werden. Dazu wird angebundenen Teilnehmern über xRapid On-Demand-Liquidität zur Verfügung gestellt. Banken und Zahlungsdienstbetreiber erhalten nach Darstellung von Ripple ein sehr effizientes, skalierbares und verlässliches Liquiditätsinstrument zur Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen in Echtzeit.

Was ist xVia?

XVia ist eine Plattform für Unternehmen, Zahlungsdienstbetreiber und Banken und ermöglicht Zahlungen in verschiedene Netzwerke über eine standardisierte Benutzeroberfläche. Die Verbindung mit Netzwerken erfolgt über eine API und erfordert keine Softwareinstallation. Zahlungen können nachverfolgt und mit umfangreichem Datentransfer (z. B. für das Senden von Rechnungen) kombiniert werden. XVia könnte damit eine Schnittstelle zwischen E-Geld, Diensten wie Paypal und Skrill Und Krypto-Wallets werden.

Ripple Kurs: Vom Start bis zum Status Quo

Ripple bzw. die zum Ripple Netzwerk gehörende Kryptowährung XRP zählt mit einem Marktvolumen von ungefähr 70 Mrd. USD am 15. Janur zu den Schwergewichten unter den virtuellen Währungen. Dabei ist XRP noch gar nicht lange am Markt handelbar: Der erste an größeren Börsen festgestellte XRP Kurs zum Euro wurde Anfang 2017 festgestellt. Wie hat sich der Kurs seitdem entwickelt?

Die Abbildung unten zeigt den XRP Chart für den Zeitraum von Januar 2017 bis Januar 2018. Es handelt sich um einen Candlestick Wochenchart: Jede Kerze steht für die Ripple Kursentwicklung einer Handelswoche.

Der Ripple Kursverlauf von Januar 2017 bis Januar 2018

Ripple Kursverlauf - Die erste Hausse Ende März 2017

Im ersten Quartal 2017 verlief die XRP Kursentwicklung ausgesprochen ruhig. Es gab nahezu keine Dynamik. Die Kursbewegungen waren von geringem Ausmaß. Erst Ende März 2017 kam es erstmals zu einer gewissen Dynamik: Der Kurs stieg von 0,0082 auf bis zu 0,07 EUR. Der Wochenschlusskurs lag bei 0,0540 EUR. Im Chart ist die betreffende Handelswoche als die erste grüne Kerze zu erkennen, die sich vom unteren Rand abhebt.

In den darauffolgenden vier Handelswochen gab der Kurs bei moderaten Schwankungen wieder deutlich nach. Der Tiefstkurs dieser Phase lag bei 0,02327 EUR. Damit wurde der vorherige Kursanstieg nur zu einem Teil neutralisiert. Der Ripple Kurs schloss diese ruhige Phase mit 0,04716 ab.

Ripple Kursverlauf - Die zweite Hausse Mai 2017

In der Handelswoche des 01. Mai setzte die zweite Hausse im Ripple Kursverlauf ein. Der Kurs stieg in dieser Woche auf bis zu 0,13499 EUR und schloss nahe des Hochs bei 0,1230 EUR. In der folgenden Woche setzte sich dieser Aufwärtstrend fort: Der Höchstkurs lag bei 0,2090 EUR, der Schlusskurs nahe des Wochenhochs bei 0,20004. Auch in der darauffolgenden Woche kam es erneut zu deutlichen Gewinnen im Ripple Kurs: Der höchste Kurs der Woche lag bei 0,36911 EUR. Allerdings entfernte sich in dieser Woche der Schlusskurs bereits deutlich vom Höchstkurs: Am Freitagabend ging der XRP Kurs mit 0,29350 EUR ins Wochenende.

Ripple-Kurs Korrektur und monatelange Seitwärtsphase

Das rasche Entfernen von jungen Hochs ist häufig ein Signal für eine Korrektur. So auch in diesem Fall: In der Handelswoche des 22. Mai stürzte der Ripple Kurs auf bis zu 0,04208 EUR ab – ein Kursverlust von mehr als 80 Prozent. Allerdings erholte sich der XRP Kurs noch in derselben Handelswoche wieder deutlich und schloss bei 0,20384 EUR.

Wie die nächste Abbildung zeigt, verlief die Ripple Kursentwicklung in den folgenden Monaten sehr ruhig. Bis Dezember 2017 wurde kein neues Hoch markiert – nicht einmal vorübergehend.

Der XRP/EUR Kurs tendierte lange seitwärts

Die Rallye startete in der Vorweihnachtszeit 2017

Erst in der Handelswoche des 12. Dezember kam es zu einem Ausbruch aus der mittelfristigen Seitwärtsphase. Der Kurs erreichte in dieser Woche ein neues Allzeithoch bei 0,73 EUR. Gemessen am Eröffnungskurs von 0,18824 entspricht das beinahe einer Vervierfachung. Der Schlusskurs lag mit 0,5983 EUR nicht allzu weit vom neuen Hoch entfernt.

Der enorme Kursgewinne war der Startschuss für eine alles andere als gemächliche Rallye über die Weihnachtsfeiertage und das Neujahresfest. In der Handelswoche des 18.12. überstieg der Ripple Kurs erstmals die Marke von 1,00 EUR: Der höchste Kurs dieser Woche lag bei 1,05995. Bis zum Wochenschluss konnte sich der XRP Kurs allerdings nicht über dieser Marke halten: Zum Wochenende wurden für 1,00 XRP knapp 0,85 EUR gezahlt.

In der Handelswoche des 25.12.2017 setzte sich die Rallye mit unverminderter Dynamik fort. Der Kurs notierte bei bis zu 2,09 EUR und schloss bei 1,66 EUR. In der folgenden Handelswoche kam es zu einem erneuten Anstieg auf bis zu 2,76 EUR bei einem Wochenschlusskurs von 2,28 EUR. In der Handelswoche des 08. Januar setzte schließlich die Korrektur ein.

Der Ripple Kurs November 2017 – Januar 2018

Bislang wurde der Ripple Chart als Wochenchart betrachtet. Wochencharts bieten viele Vorteile. Sie sind übersichtlich und glätten viele kurzfristige Schwankungen. Dennoch lohnt sich aus mehreren Gründen ein Blick auf einen XRP Chart mit kürzerer Periodenlänge. Die Abbildung unten zeigt den Ripple Kursverlauf auf einem Stundenchart.

Ripple Kursverlauf November 2017 – Januar 2018

Die erste Beobachtung: Der Handel mit XRP ist im Zeitverlauf liquider geworden. Links im Chart – während der langen Seitwärtsphase – finden sich noch diverse Lücken, in denen offenbar keine Kurse festgestellt wurden. Nach dem Ausbruch gegen Ende des Jahres treten solche Lücken nicht mehr auf.

Die zweite Beobachtung wird deutlich, wenn der Ripple Chart mit Bollinger Bändern kombiniert werden. Bollinger Bänder sind ein weit verbreiteter Indikator. Vereinfacht dargestellt bewegen sich die Kurse zu 95 % zwischen dem oberen und dem unteren Band.

Die Ripple Kursentwicklung gleicht der eines ganz gewöhnlichen (volatilen) Marktes und zeigt keine Besonderheiten im Vergleich zu etablierten Währungen, Indizes oder Rohstoffen. Der Markt bildet immer wieder Trends aus, die sich nach Etablierung einige Zeit fortsetzen. Die Kursentwicklung verläuft somit nicht chaotisch, sondern in Mustern, wie sie auch in anderen Märkten immer wieder auftreten.

Ein typisches Muster: In starken Aufwärtstrends notiert der Ripple Kurs nahe am oberen Bollinger Band, in starken Abwärtstrends verhält es sich gegenteilig. In Trendphasen weitet sich der Abstand zwischen den Bändern aus, in trendlosen Phasen rücken die Bänder enger zusammen.

Ripple wird gegen zahlreiche Währungen gehandelt

Ripple kann bei den meisten Kryptobörsen gegen Euro und gegen US-Dollar sowie gegen weitere etablierte Währungen (vor allem GBP, JPY, CNY und CHF) gehandelt werden. Darüber hinaus ist der Handel gegen Kryptowährungen möglich. Die Kurse verschiedener Börsenplätze können sich unterscheiden. Die Kursdifferenzen sollten mittlerweile allerdings nur noch geringfügig sein, da die Liquidität im XRP Handel hoch ist.

Ripple Labs veröffentlicht eigene Statistiken zum XRP Kurs und dem Handelsvolumen auf verschiedenen Börsen. Eine solche Statistik ist in der Abbildung unten zu sehen.

XRP-Kurs und Handelsvolumen 15. Januar 2018

Hinweise aus der Charttechnik

Charttechnik ist Kaffeesatzleserei oder bestenfalls eine selbsterfüllende Prophezeiung, behaupten ihre Gegner. Im Chart sind alle relevanten Informationen enthalten, argumentieren Anhänger der Charttechnik. Lohnt sich ein analytischer Blick auf den Ripple Chart?

Funktioniert die Technische Analyse bei Ripple?

Lohnt sich ein Blick auf den Ripple Kurs aus der Perspektive eines Charttechnikers? Bislang ist umstritten, ob die Technische Analyse auf Kryptowährungen überhaupt so angewandt werden kann, wie es bei anderen Anlageklassen der Fall ist. Einerseits behaupten Anhänger der Disziplin, diese sei auf jeden Markt gleich anzuwenden. Andererseits werfen Skeptiker ein, dass es bislang kaum Kurshistorien und damit auch keine längerfristigen Muster gibt. Zudem seien die meisten Käufer immer noch Erstkäufer. Dies spräche gegen eine starke Aussagekraft der Kursentwicklung.

Ripple Chart Analyse: Kerzen mit viel Docht und Schatten

Die Abbildung unten zeigt erneut den Tageschart des XRP Kurs in Euro. Wie bereits eingehend betrachtet, verlief der Kurs im Zeitraum von Mitte Dezember bis Mitte Januar höchst volatil. Auffällig sind die vielen langen Dochte und Schatten an den Kerzen. Die drittletzte Tageskerze des Jahres 2017 zeigt einen Docht, der ein Vielfaches ihres Körpers ausmacht. Wie ist eine solche Entwicklung zu interpretieren?

Ripple-Chart Analyse

Lange Dochte sind ein Zeichen dafür, dass einer anfänglichen Euphorie in der Handelssitzung die Luft ausging. Zu den zwischenzeitlich hohen Kursen gab es deutlich mehr Angebot als Nachfrage. Der Markt hat im Laufe des Tages ein neues Hoch markiert und sich dann deutlich davon entfernt. Erst vier Handelstage später konnte das Hoch aus dieser Sitzung überboten werden.

Am dritten Handelstag des Jahres 2018 kam es erneut zu einem deutlichen Kursanstieg, dem im Tagesverlauf Abgaben folgten: Der nächste lange Docht. Allerdings fiel hier auch der Schatten der Kerze etwas länger aus: Der Markt wollte scheinbar den Schlusskurs des Vortages nicht unterbinden.

Interessant ist die vorletzte Kerze im Chart: Anstelle eines langen Dochts bildete diese einen langen Schatten aus. Ein langer Schatten bedeutet, dass es während der Handelssitzung zu einem deutlichen Kursrutsch kam, der noch am selben Tag zu weiten Teilen korrigiert wurde. Zu den zwischenzeitlich niedrigen Preisen gab es also mehr Nachfrage als Angebot, so dass die Kurse wieder anzogen.

Der Ripple-Markt befindet sich in einer volatilen Konsolidierungsphase

Der Markt befindet sich offenkundig in einer volatilen Seitwärtsphase. Innerhalb dieser Phasen kommt es zu starken und häufig kaum nachvollziehbaren Kursbewegungen. Trading innerhalb solcher Phasen ist besonders riskant.

Mit einem Zusammenbruch des Marktes hat die jüngste Entwicklung dagegen wenig gemein. Das verdeutlicht ein Blick auf die Fibonacci Retracements. Diese dienen u.a. dazu, das Ausmaß einer Korrektur einzuschätzen und Einstiegspunkte zu finden. Ein Fibonacci Retracement fürden Ripple Kurs ist in der Abbildung unten zu sehen.

Ripple Kurs Analyse mit Fibonacci

Wie funktionieren solche Retracements? Letztlich handelt es sich um eine Zeichen- und Messtechnik, die schon seit Jahrzehnten im Börsenhandel eingesetzt wird. Zunächst wird die Distanz einer klar abgrenzbaren Kursbewegung gemessen. Beim Ripple Kurs ist dies sehr einfach: Der ganz große Kursanstieg startete bei 0,18 und lief bis 2,76 EUR. Die Distanz beträgt damit 2,58 EUR.

Fibonacci Retracements messen, wie viel von dieser Kursbewegung im Rahmen einer Konsolidierung wieder „rückgängig“ gemacht wurden. Das Retracement bei 23,6 % bedeutet, dass 23,6 % der initialen Kursbewegung wieder rückgängig gemacht wurde. Weitere erfahrungsgemäß wichtige Retracements sind 38,2 %, 50 %, 61,8 % und 78,6 %.

In der Abbildung oben ist gut zu sehen, dass der tiefste Kurs während der Korrekturphase ganz in der Nähe des 50-%-Retracements lag. Korrigiert ein Markt die Hälfte seiner vorangegangenen Bewegung, liegt immer noch ein starker Aufwärtstrend vor. Das gilt insbesondere, wenn – wie hier geschehen – dem Tief sofort höhere Kurse folgen.

Die Abbildung unten zeigt denselben Ripple Chart wie oben. Allerdings ist eine zusätzliche Trendlinie eingezeichnet. Die Trendlinie berührt diverse Tiefs und ist damit der Theorie der Technischen Analyse zufolge signifikant. Dreht ein korrigierender Markt in der Nähe einer solchen Trendlinie wieder in Trendrichtung um, spricht dies gemäß der TA für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends.

XRP Kurs Trend

Besonders interessant erscheint in diesem Zusammenhang, dass der Test der Trendlinie in der Nähe des 50 %-Retracements erfolgte. Wer an Charts glaubt, erkennt hier eine starke Unterstützungszone.

Kurzfazit: Der Ripple Kurs setzt seinen Aufwärtstrend bei steigender Volatilität fort. Im XRP Chart finden sich aus Sicht von Technikern interessante Aspekte, darunter insbesondere ein Unterstützungsbereich, in dem sich langer Schatten, Trendlinie und 50-%-Retracement treffen. Ob die Methoden der Technischen Analyse in Kryptomärkten überhaupt irgendeine Aussagekraft besitzen, ist allerdings ungewiss.

Ripple Kursprognose: Wohin geht die Reise?

Prognosen sind bekanntlich schwierig – besonders, wenn sie die Zukunft betreffen. Das gilt auch für jegliche Ripple Kursprognose. Das gesamte Marktumfeld für Kryptowährungen ist im Aufruhr. Kryptowährungen und alles, was mit Blockchain und Co. zu tun hat, sind im Aufwind. Viel Liquidität ist bereits in die mehr und mehr professionalisierten Märkte geflossen – und bislang fließt weiter Geld.

Welche Blüten die Hausse treiben kann, zeigt das Beispiel der KODAK-Aktie. Nachdem das Unternehmen bekanntgegeben hatte, eine Blockchain für Fotografen entwickeln zu wollen, stieg der Kurs sofort um mehr als 100 Prozent. Ob dies in einem reellen Verhältnis zu den Aussichten des Projekts steht, ist mehr als ungewiss. Tatsache ist: Solange weiter Geld in das Kryptosegment fließt, kann sich die Hausse auch fortsetzen.

Ripple ist eine vielversprechende Kryptowährung, doch wie kann man XRP direkt kaufen? Wir haben die Kaufmöglichkeiten für ihr recherchiert. Erfahre hier, wie du Ripple kaufen kannst!

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

N

04.01.2018

Steuern auf Ripple-Erlös

Hallo!
Kann mir jemand sagen wie es sich mit Steuern auf Erlöse aus dem Verkauf von Ripple-Coins verhält? Miss man Steuern zahlen bzw. irgendetwas anmelden?
Leider kenne ich mich damit gar nicht aus und muss einfach mal dumm nachfragen.

Vielen Dank! 🙂

S

06.01.2018

Auch wenn, es wird niemand beim Finanzamt mitkriegen, wenn du ein paar Ripples verkauft hast. Wie auch? Also keine Sorge. Es sei dem wir sprechen von einem Erlös von einer Million Euro? 🙂

S

09.01.2018

Steuern sind darauf genauso zu zahlen wie auf Devisengeschäfte. Dass niemand es mitbekommt würde ich eher anzweifeln – die politik faengt gerade an Adressen aufzuschreiben.
Da das ganze für immer zurückverfolgt werden kann, müsste man die Coins auf Marktplätzen anbieten die nicht legal sind – auf bitstamp und co wird das auf jeden Fall hinterlegt, dass Sie diese coins gekauft haben.

Kann im Zweifelsfall noch Jahre danach kommen – sicher kann man sich nur sein wenn man private Wallets benutzt und eben eine illegale Seite benutzt um die coins wieder zu verkaufen.

S

09.01.2018

Es gibt mehr als Tausend verschiedene Coins. Und wieviele Transaktionen gibt es täglich auf der Welt? Millionen? Milliarden? Wer soll das alles aufschreiben? Und wie will das Finanzamt herausfinden zu wem eine Adresse gehört?

M

18.01.2018

Hallo,

Für das Deutsche Finanzamt ist jeglicher Handel von Krypto´s ein privates Veräußerungsgeschäft. Somit ist der Gewinn und auch Steuerpflichtig mit der persönlichen Einkommenssteuer.

Kapitalertragssteuer ist nicht fällig.

Allerdings gibt es eine Freigrenze von 600,00€. Wichtig auch zu erwähnen ist das Steuern nur anfallen wenn es unterhalb einer Haltefrist von einem Jahr erwirtschaftet wird. Somit länger als ein Jahr die Coin´s halten und alles ist Steuerfrei.

Rechnung: 1200,00€ Gewinn gemacht mit Coin´s somit 600,00€ zu versteuern mit dem persönlichen Steuersatz. Als weitere Anlage bei der Einkommenssteuer anzugeben. Coin´s tauschen ist da ein Spezialfall. Kosten für den Transfer sind aber abzugsfähig.

Wenn gehandelt wird sollte man die FIFO anwenden. Einfach einmal im Internet suchen. Es gibt einen Programmierer der ein gutes kostenloses Tool hat, in das man die Kontoauszüge der Börsen importieren kann. Allerdings ist der Bereich der Kosten etwas schwierig einzupassen. Gruss.

S

22.01.2018

Mastertax hat das schon gut geschrieben. Allerdings müssen dann nicht nur 600€, sondern die kompletten 1200€ versteuert werden sobald man die Freigrenze von 600€ überschritten hat! Also wenn du für 601€ verkaufst, müssen auch 601€ versteuert werden. Wenn du für 599€ verkaufst ist es steuerfrei. Oder nach dem Kauf einfach 365 Tage warten, dann ist auch alles über 600€ Steuerfrei. LG

S

25.01.2018

Tatsächlich geht das bei den meisten coins sehr einfach, da die blockchain eine dezentrale DB ist, in der jede Transaktion öffentlich ist.
Sobald ich deine Adresse habe, kann ich die z.b auf etherscan eingeben oder mir einfach selbst ein script schreiben dass alle blocks durchforstet und nach zusammenhängenden Transaktionen sucht.

Börsen werden dazu gezwungen, Adressen von Deutschen aufzuschreiben – Jegliche Transaktionen von diesen Adressen kann wiederrum komplett verfolgt werden.

Nur eine Handvoll coins macht das anders, z.B bei Monero geht das nicht so einfach.