Steem: Diese Details gibt es vorm Investment in die Steem Coin zu wissen

Etliche Krypto-Kenner sahen im Steem nach dem Start 2016 „the next big thing“. Gerade die Mischung aus digitaler Währung und Social Media-Netzwerk verschaffte dem Neuling Aufmerksamkeit. Warum sollten Anleger Steem kaufen oder warum eher nicht? Welche positiven oder negativen Aspekte müssen Einsteiger kennen, um Risiken richtig einzuschätzen? Das alles erläutern nun unsere Experten!


Was ist Steem?

Steem ist die erste und bisher einzige Kryptowährung, bei welcher Nutzerinnen und Nutzer für Content, der auf der damit zusammenhängenden Webseite steemit.com gepostet wird, bezahlt werden. Steem Mining ist nicht möglich, da alle Autoren ausschließlich eine direkte Vergütung erhalten. Steem wird also dadurch gebildet, dass Nutzer die Webseite aussuchen und dort Artikel hoch- oder heruntervoten. Alternativ müssen Sie Steem kaufen. Das Prinzip ist komplett neu. Unterschiede Steem Reddit gibt es zwar einige, dennoch ist das System auf einer ähnlichen Weise aufgebaut. Bisher haben sich viele Kundinnen und Kunden dafür begeistern können. Auf Steemit.com werden auch die neusten Steem News veröffentlicht. Wer mehr über die Steem Währung erfahren möchte, der findet bei Steem Twitter oder eben Steemit alles, was benötigt wird.

Steem Kursverlauf & Kursprognose 2018

Gestartet ist Steem bereits Anfang 2016 und konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten, die vom Startpreis von etwa €0,56 abwärts gingen, schnell deutliche Gewinne vermitteln. Steem Kaufen klang von Anfang bis zum 14. Juli 2016 als echte Alternative, sodass sich viele Investoren zu einer Anlage hingerissen haben. Bis zu diesem vorläufigen Höchststand von etwa €3,88 hat sich der Steem Market Cap deutlich erhöht.Anschließend aber fiel der Steem Kurs Euro wieder deutlich und lag bis zum April 2017 nicht wesentlich höher als €0,12 im Durchschnitt. Nach zwischenzeitlichen Kurssteigerungen schien vor allem Anfang des Jahres 2018 das Steem Kaufen eine attraktive Lösung für viele Anleger zu sein. Seinen vorläufigen Höchststand hielt Steem am 3. Januar 2018 bei €6,7668.

Steem Kurs Euro

STEEM Kurs Euro

Steem Kauf brachte zum Start 2016 satte Gewinne

Dass ständige Entstehen neuer Währungen macht eine genaue Chancen-Analyse rund um den STEEM so wichtig. Wer innovative Altcoins mit Gewinnpotenzial handeln möchte, sollte sich die junge Währung und den Steem Kurs unbedingt anschauen. Der Coin legte einen beachtlichen Start hin. Wegen der deutlichen Kursgewinne zur Markteinführung Mitte Mai 2016 und einem Anstieg des Kurses auf über 0,87 US-Dollar wurde die Währung in etlichen Fachportalen als Senkrechtstarter tituliert. Entsprechend entschieden sich viele Anleger für ein Investment durch einen Kauf von Steem.

Die Analyse zum Steem Kurs

Ärgerlich: Kurz darauf Monat erlebten Investoren mit, wie der Kurs unter 0,25 Dollar sank. Grund waren die Gewinnmitnahmen derer, die zu dieser Zeit nur akut in Steem Coins investierten, um erste Kurssprünge auszunutzen. So zügig der anfängliche hohe Gewinn größtenteils verpuffte, so rasch erholte sich der Steem im Handel wieder. Heute (Stand: 03.08.2018) bringt es die Währung laut coinmarketcap.com auf einen stabilen Marktpreis von knapp über 1,20 USD und eine Marktkapitalisierung von rund 283,4 Millionen Euro. Bis Ende Mai 2016 mussten Steem Besitzer dennoch eine Dürrephase durchstehen. Diese Phase dauerte bis Juli an und führte zu einem Absinken auf knapp über 0,22 USD.

Anschließend ging es schnell nach oben. Rund um den 20. Juli 2016 stieg der Steem Kurs auf gut 4,30 US-Dollar. Das Niveau von über 3,00 USD konnte die Währung aber nur für etwa eine Woche halten. Danach dauerte es bis Juli 2017, bis sich Investoren wieder für das Steem Kaufen entschieden. Zeitweise (03/2017) stürzte der Steem Kurs auf unter 0,10 Dollar ab. Nach einigem Hin und Her fand sich der Coin erst Anfang Juni 2017 über der Kursmarke von 1,00 USD ein. Höhepunkt damals war ein Steem Kurs von 2,52 US-Dollar am 07.06.2017.

Rekordkurs des Coins zum Jahreswechsel 17/18

Eines sollten Anleger, die Steem kaufen möchten, aber beim Blick auf die Kurscharts erkennen. Nach jeder Ruhezeit, wie sie im Zeitfenster 14.07. bis 15.12.2018 mit Kursen zwischen knapp unter einem Dollar und etwa 2,00 USD, folgt bisher ein neues Aufbäumen des Steem Kurses. Auf ein bisheriges Allzeithoch von 8,12 US-Dollar legte der Coin am 04. Januar 2018 zu. Nachfolgend gab es weitere Turbulenzen. Seit der zweite Juniwoche bewegt sich der Steem Preis nun stetig zwischen 1,00 und 2,00 USD. Eines konnte die Währung aber durchgehend vermeiden. Unter die psychologisch wichtige Marke von 1,00 Dollar fiel der Steem Kurs bis zum heutigen Tag nicht mehr.

Mittelfristige Prognosen lesen sich positiv

Steem Prognosen sprechen angesichts der Entwicklungen seit dem Start im Frühjahr 2016 dafür, dass es auch in den kommenden Monaten ähnliche Hochphasen geben wird. Wer Steem kaufen möchte, sollte also nach solchen Momenten in Charts und Kursanalysen suchen. Zwar gibt es derzeit keine exakten Muster, nach denen Anfänger und Profis quasi turnusmäßig einen Kauf von Steem planen sollten. Dass aber Zugewinne des Kurses in naher Zukunft ins Haus stehen werden, hält mancher Analyst für garantiert. Eben weil das Steem-System technisch so vielversprechend und facettenreich ist. So könnte die Währung nach Marktkapitalisierung bald den Sprung in die Top 30 schaffen. Neue Rekorde werden vielleicht nicht allzu folgen. Nachhaltige Zugewinne auf 2,00 bis 3,00 Dollar erscheinen aber realistisch.

Wissenswertes zur Technik des Steem

Steem ist angetreten, um das Bezahlen für Content zukunftsfähig zu machen. User, die Steem kaufen und Inhalte im Portal generieren, werden dafür entlohnt. Ziel war außerdem der Sprung vom „nerdigen“ Nischenbereich zur Massentauglichkeit zu schaffen. Das Zahlungsmodell könnte ganze Magazine entstehen und die Plattform zum Facebook-Mitbewerber von Morgen werden lassen. Künstler, Blogger, soziale und ökologische Träger und andere Zielgruppen könnten in der Steem-Welt Geld durch Beiträge verdienen. Social Media-Zahlungen sollen revolutioniert und vereinfacht werden. „Effektives Micropayment“ ist ein hierbei ein beliebter Begriff.

Als technische Basis dient die BitShares-Technologie. Die Token-Erzeugung gelingt mittels „Subjective Proof of Work“. Statt um mathematische Parameter geht es um Nutzer-Bewertungen. Steem Kaufen kann sich also lohnen, um den Schulterschluss von Social Media und Digitalwährungen zu ermöglichen. Pro Sekunde sollen in Zukunft bis 100.000 Transaktionen ausgeführt werden. Die enorme Bedeutung der sozialen Medien könnte dem Steem-System weltweit eine zentrale Rolle unter den jungen Coins am Markt einbringen – samt baldiger Gewinne beim Steem Kurs.

Vor- und Nachteile der Steem Coin

Die wiederholten Einbrüche des Kurses nach Höhenflügen mag für vorsichtige Investoren ein Nachteil sein. Wer gerne ins Risiko geht und genau solche Ausbrüche sucht, wird den Steem Kurs als Chance begreifen. Die soziale Ausrichtung innerhalb der Community ist eindeutig ein Vorteil des Systems und der Digitalwährung. Etwas schwierig ist das recht schwer verständliche Bezahlungssystem, das sich Laien nicht gleich erschließen wird. Kritisiert wurde vielfach, dass das Entwicklerteam angeblich bis heute einen Großteil der erzeugten Steem für sich behält. Dies können aber ebenso Gerüchte sein. Die einfache Anmeldung (z.B. über Facebook und Google) spricht für das Format. Diese Kompatibilität ist eindeutig ein Aspekt, der ein Steem Investment zur guten Wahl machten kann.

Wo kann ich Steem kaufen?

Die Steem Coin gibt es aktuell im Portfolio großer CFD-Broker wie Capital.com, die zunehmend Kryptowährungen als Basiswerte anbieten. Alternativ gibt es die chinesische Handelsbörse Binance, aber erlaubt einen Umtausch von Währungen wie Bitcoin oder Ethereum, um Steem kaufen zu können. Dies klappt nur, wenn Anleger bereits Crypto-Coins besitzen. Falls nicht, bleibt zunächst der Wechsel von USD oder Euro über die Plattform Coinbase. Dort erworbene Coins können dann via Binance über die eigene Krypto Wallet fürs Kaufen von Steem verwendet werden. Einen Direktweg für den Erwerb gibt’s hier derzeit also noch nicht.

Zahlungsmittel fürs Steem kaufen genau auswählen

Wie wichtig die Auswahl der richtigen Zahlungsart beim Steem Kauf ist, erklärt sich beim Blick auf Entgelte, die beim Tausch von Bitcoin oder Ethereum in andere Währungen auf den Plattformen fällig werden. Oftmals sind die Gebühren beim Marktführer Bitcoin höher als bei anderen Coins angesiedelt. Wer handeln möchte, sollte wissen, wie das Investment am günstigsten gelingt. Beim Anbieter Coinbase kann Geld derzeit per Kreditkarte oder SEPA-Überweisung aufs Konto überwiesen werden. Digitale Zahlungsdienste sind zumindest bisher nicht vorgesehen. Bei Binance können Anleger mit weit über 200 Währungen handeln und diese für das Kaufen von Steem verwenden.

Unser Fazit zum Kauf von der Steem Coin

Der Steem Kurs hat trotz der kurzen Geschichte der Währung bereits bewegte Zeiten hinter sich. Mittlerweile aber hat sich der Preis relativ gut eingependelt. Wobei gelegentliche Kursausbrüche genau das sind, was gewinnhungrige Anleger für ihr Investment suchen. Wer Charts richtig auswertet und nicht zu lange zögert, kann sich beim nächsten Kursfeuerwerk durch den Steem Kauf stattliche Gewinne sichern.

Unser Tipp für Ihr Investment in die Steem Coin ist der Broker Capital.com, da hier keine Kommissionen vorliegen und Kosten und Risiko auf ein Minimum reduziert sind.
Sollten Sie sich für eine etwas etabliertere Coin interessieren, raten wir zum Beispiel zu Ripple. Hier alles nachlesen, wie und wo Sie am besten in Ripple investieren.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt