Stellar kaufen: So funktioniert es

Wieso sollten Sie Stellar kaufen?

Stellar ist ein interessantes Krypto-Projekt mit einem humanitären Ansatz und guter Technologie. Bei Stellar geht es darum, Menschen überall auf der Welt den Zugang zum globalen Finanzmarkt zu ermöglichen. Außerdem soll es Banken, Zahlungsdienstleistern, Unternehmen und Privatleuten ermöglichen, günstiger und schneller Gelder miteinander auszutauschen.

Stellar kaufen: So funktioniert es

(XLM)

Stellar

Price

€0.07

24H Change

-8.80

7 Days Change

-21.12

Market Cap

€1.38B

Stellar Lumens Kaufen

In 5 schnellen Schritten Kryptowährungen kaufen

  1. Registrieren Sie sich kostenlos bei eToro, um ein Handelskonto zu eröffnen.
  2. Probieren Sie ein Demo-Konto aus, bevor Sie auf Einzahlen klicken.
  3. Wählen Sie eine Zahlungsmethode (Paypal, Kreditkarte etc.) und zahlen Sie auf Ihr Konto ein.
  4. Wählen Sie im Bereich „Handelsmärkte“ auf der linken Seite Krypto und dann Bitcoin.
  5. Wenn Sie den Handel starten, öffnet sich ein Ticket, wählen Sie Ihre Risikopräferenzen und klicken Sie dann auf ‚Handel eröffnen’.

Wo man Stellar kaufen kann

Kryptowährungen mit eToro kaufen

Wenn es um Kryptowährungen und den Kauf von Münzen geht, ist eToro der führende CFD-Anbieter. Wenn Sie Krypto kaufen möchten, sind Sie bei eToro genau richtig! Hier gibt es unseren 3-Schritte-Prozess zum besten Einstieg für Sie!

Registrierung

Bei eToro kann man sich kostenlos anmelden. Außerdem gibt es ein Demo-Konto mit dem Sie üben können, bevor Sie eine Kryptowährung mit echtem Geld kaufen. Um sich anzumelden, klicken Sie unten auf den Button und füllen Sie das Formular aus; Name, E-Mail, Telefon und dann erstellen Sie ein Passwort. Als nächstes müssen Sie Ihr Konto überprüfen, indem Sie auf den Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail klicken.

Einzahlung

Sobald Ihr Konto verifiziert wurde, müssen Sie Geld einzahlen um es zu aktivieren. Wir empfehlen, mit dem Minimum von $250 zu beginnen- klein anfangen ist eine gute Idee, mit der Zeit können Sie mehr und mehr einzahlen. Dann wählen Sie Ihre Zahlungsmethode- eToro bietet hier mehrere Optionen, wählen Sie Ihre bevorzugte Methode aus und geben Sie dann Ihre Daten ein. Zum Schluß klicken Sie auf ‘Senden’.

Kryptowährung kaufen

Sobald Sie Geld auf Ihr Konto eingezahlt haben, können Sie eine Kryptowährung kaufen. eToro’s Plattform ist ganz einfach zu bedienen. Um eine bestimmte Währung zu finden, klicken Sie links auf "Handelsmärkte", dann sehen Sie oben "Krypto". In diesem Abschnitt finden Sie die vollständige Liste der Kryptowährungen von eToro. Klicken Sie auf eine Münze und dann auf 'Trade'. Ein Ticket öffnet sich, verwaltet Ihr Risiko und öffnet dann den Handel.

Nicht umsonst gehört Stellar zu einer den beliebtesten Kryptowährungen nach der Marktkapitalisierung. Doch wie kann man Stellar kaufen? Auf diese und andere Fragen geben wir Ihnen in unserem Beitrag eine Antwort. Wir erklären Ihnen, welche Zahlungsarten es zum Stellar Kaufen gibt, wo man Stellar kaufen kann und wie der Kauf in Deutschland aussieht.

Was macht Stellar so besonders? Die Kryptowährung, die auch Lumens oder Stellar Lumens genannt und mit XLM abgekürzt wird, stellt eine Art Schuldschein dar. Ein Stellar entspricht dabei einer bestimmten Menge an echter Währung. In die Kryptowährung umgewandelt, lassen sich damit schnell unterschiedliche Währungen quer über den Erdball versenden. Stellar will damit das Problem vieler Menschen weltweit lösen: teure und langsame Transaktionen über Ländergrenzen hinweg. Gerade für Menschen in der Dritten Welt sind weltweite Geldtransfers oftmals zu kostspielig. Stellar ähnelt dabei der Kryptowährung Ripple, wobei sich Ripple auf große Banken und Unternehmen konzentriert, während Stellar ein globales Zahlungsnetzwerk für die kleinen Leute aufbaut.

Stellar lassen sich bereits seit 2014 handeln. Lange Zeit blieb es ruhig um den Stellar-Kurs und die Kryptowährung notierte durchschnittlich bei 0,002 Euro. Erst 2017 und 2018 zeigte Stellar sein volles Potenzial und warum es sich lohnen konnte, in diese Kryptowährung zu investieren. Zunächst stieg der Kurs auf knapp 0,05 Euro im Mai 2017, bevor der Bullrun auf die Kryptomärkte richtig losging. Im Dezember 2017 schoss der Stellar-Kurs in die Höhe und am 03. Januar 2018 konnte ein Höchstwert von 0,72 Euro erreicht werden. Wer sich mit den Kursen intensiver beschäftigt, wird sehen, dass daraufhin der große Crash einsetzte. Allen Kryptowährungen erging es dabei ähnlich. 2018 war ein turbulentes Jahr an den Kryptomärkten, doch allgemein zeichnete sich ein Negativtrend ab. Erst 2019 ging es mit den Kursen bergauf. Spätestens jetzt könnte sich eine Investition in Stellar lohnen. Von Januar 2017 bis Januar 2018 konnte die Kryptowährung um rund 35.900 Prozent zunehmen. Zwar gibt es keine Garantie, dass ein solcher enormer Kursanstieg wieder passieren wird, doch zeigt es zumindest das Potenzial von Stellar.

Die Vor- und Nachteile, wenn Sie Stellar kaufen

Die Vorteile, wenn Sie Stellar kaufen:

  • hohes Potenzial beim Kurs und die Möglichkeit, dass sich der Preis von Stellar stark erhöht
  • durchdachte Kryptowährung, die auf einem technisch soliden Fundament fußt
  • trotz der Ähnlichkeiten zu Ripple bleibt Stellar durch seinen Fokus auf die normalen Verbraucher einzigartig
  • Stellar bietet einen echten Verwendungszweck und hat damit die Chance, in Zukunft weitreichend genutzt zu werden
  • wird von einer Non-Profit-Organisation und einer treuen Community entwickelt
  • dezentrales Netzwerk
  • äußerst geringe Netzwerkgebühren
  • Sie können die Kryptowährung halten und aufbewahren, bis sich der Kurs erhöht
  • bekannte und beliebte Kryptowährung, die sich auf vielen Exchanges und Brokern finden lässt
  • konnte bereits Partnerschaften mit Unternehmen wie IBM und dem Finanzdienstleister BlackRock eingehen

Die Nachteile, wenn Sie Stellar kaufen:

  • Sie sind auf einen steigenden Stellar-Kurs angewiesen, wenn Sie einen Gewinn machen wollen
  • volatile Kryptowährung, deren Handel mit Risiken verbunden ist
  • Stellar lässt sich nicht schürfen

Was sind die besten Zahlungsarten, um Stellar zu kaufen?

Mit welchen Zahlungsarten man Stellar kaufen kann, hängt unter anderem damit zusammen, wo man Stellar kaufen will. Die unterschiedlichen Exchanges und Broker bieten verschiedene Zahlungsarten an. Manche kommen häufiger vor, andere weniger.

  • Stellar per PayPal kaufen
  • Stellar mit Kreditkarte kaufen
  • andere Zahlungsmethoden

Paypal

PayPal ist ein beliebter Zahlungsanbieter, der schnelle, günstige und zuverlässige Zahlungen ermöglicht. Es gibt jedoch kaum Handelsplätze, die das Stellar kaufen per PayPal ermöglichen. Der Broker eToro ist einer der wenigen Anbieter, auf dem Sie per PayPal einzahlen können.

Kreditkarte

Mit Kreditkarte oder Debitkarte haben Sie schon weitaus mehr Möglichkeiten, Stellar zu kaufen. Es gibt wesentlich mehr Handelsplattformen, die das Stellar mit Kreditkarte Kaufen erlauben. Kreditkarten haben den Vorteil, dass der Kauf schnell und unkompliziert abläuft. Allerdings müssen Sie dabei auf zusätzliche Kosten achten.

Andere Zahlungsarten

Abgesehen von Kreditkarten und PayPal bieten sich Ihnen noch andere Zahlungsarten an. So besteht die Möglichkeit, zum Beispiel mittels Banküberweisung Stellar zukaufen. Das hat allerdings den Nachteil, dass die Transaktionen sehr langsam sind und mehrere Tage in Anspruch nehmen können. Jedoch handelt es sich hierbei um eine der sichersten und günstigsten Zahlungsarten. Wenn Sie keine Zeit verlieren möchten, gibt es noch Anbieter wie SOFORT, Skrill oder iDeal.

Stellar kaufen in Deutschland

Egal, wie man Stellar kaufen will: Der Handel mit Kryptowährungen ist in Deutschland grundsätzlich legal. Es gibt keine Vorschriften, die es Ihnen verbieten, Stellar zu kaufen, zu verkaufen, zu halten oder zu nutzen. Steuerrechtlich wird der Handel mit Kryptowährungen in Deutschland als privates Veräußerungsgeschäft eingestuft. Es kommt also darauf an, wann und in welcher Höhe Sie Stellar kaufen und verkaufen.

Der Handel mit Kryptowährungen findet zumeist im Internet statt. Es gibt diverse Handelsplattformen, die in deutscher Sprache verfügbar sind. Solche Plattformen werden zumeist von den europäischen Behörden reguliert und sind damit als seriös einzustufen. Das hat Vorteile, wenn Sie sich die Geschäftsbedingungen genauer anschauen wollen oder den Kundensupport kontaktieren müssen. Außerdem bieten Broker und Exchanges in Deutschland oder der EU Zahlungsarten an, die dortzulande geläufig sind. Broker und Exchanges in Deutschland eignen sich auch besser, wenn Sie exklusiv mit Euro bezahlen wollen. Nicht jede internationale Handelsplattform nimmt Euro an.

Was ist der Unterschied zwischen Stellar kaufen und Stellar traden?

Sollten Sie sich dafür entscheiden, Stellar zu kaufen, dann besitzen Sie die Kryptowährung tatsächlich. Sie können Ihre XLM verkaufen, wann Sie wollen, oder so lange halten, bis Sie den richtigen Punkt zum Verkaufen gefunden haben. Ein Vorteil des Kaufens besteht darin, dass Sie sich nicht so sehr mit der Analyse von Charts auskennen müssen. Sollte sich der Kryptomarkt nicht so entwickeln, wie Sie erwartet haben, halten Sie die Stellar Lumens etwas länger. Beim Kaufen müssen Sie sich aber auch um die Aufbewahrung Ihrer Stellar Lumens kümmern. Exchanges und Broker werden zwar nicht ständig gehackt, dennoch ist es meist sicherer, Ihre Kryptowährungen auf einer eigenen Wallet zu speichern.

Das Trading von Stellar ähnelt dem Forex-Trading. Dabei kaufen Sie die Stellar nicht direkt, sondern spekulieren nur auf den Kurs der Kryptowährung. Sie leihen sich die Stellar für eine begrenzte Zeit aus und behalten die Rendite, die sich aus der Kursentwicklung ergibt. Sie können beim Trading sowohl auf fallende und auf steigende Kurse spekulieren, also auch dann etwas an Stellar verdienen, wenn die Kurse gerade fallen. Aufgrund der hohen Volatilität der Krypto-Kurse erzielen Sie so beim Trading eventuell hohe Gewinne. Sie müssen sich jedoch auch gut mit der Analyse von Charts auskennen. Beim Trading können Sie einen Hebel ansetzen. Mit dem Hebel multipliziert sich die investierte Summe. Bei einem Hebel von 1:10 erhöht sich die Rendite so, als hätten Sie das Zehnfache investiert. Dadurch steigen aber auch die möglichen Verluste. Das Trading ist sehr spekulativ und bietet Chancen sowie Risiken.

Welche Gebühren entstehen beim Stellar Kaufen?

Die Wahl der Handelsplattform hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gebühren beim Stellar Kaufen. Zunächst wäre da eine allgemeine Netzwerkgebühr von 0,00001 XLM für jede Transaktion. Diese Gebühr werden Sie beim Kauf kaum spüren. Dann erhebt jede Plattform ihre eigenen Handelsgebühren. Die können von Plattform zu Plattform unterschiedlich sein und zwischen 0,1 Prozent und 10 Prozent schwanken. Außerdem können Gebühren beim Ein- und Auszahlen anfallen. Hier sollten Sie darauf achten, dass keine versteckten Kosten auf Sie zukommen. Unseriöse Anbieter klären manchmal nicht über Auszahlungsgebühren auf. Gebühren können sich auch je nach Wahl der Zahlungsarten unterscheiden. Beim Kaufen mit der Kreditkarte bezahlen Sie etwas mehr als bei einer Banküberweisung, die jedoch wiederum wesentlich langsamer ist. Beim Broker und dem Trading fallen sogenannte „Spreads“ an. Der Spread ist die Differenz zwischen dem notierten Kauf- und Verkaufskurs. Vom Spread ausgehend berechnet der Broker eine Gebühr, die Sie nach Abschluss des Handels bezahlen müssen.

FAQs

  1. Wie funktioniert Stellar?

    Die Kryptowährung lässt sich in eine beliebige Fiat-Währung umwandeln und in dieser digitalen Form durch die Blockchain versenden. Bei der Zielperson angekommen, werden die Stellar dann in die Fiat-Währung des Empfängers umgewandelt, wobei der Wert erhalten bleibt. Die Knotenpunkte im Netzwerk suchen selbständig nach geeigneten Tauschpaaren. Man kann also Dollar in XLM umwandeln und sie dann zu einer Person in Russland senden, wo die XLM in Rubel für denselben Preis umgewandelt werden.

  2. Wie kann ich mich über die neuesten Nachrichten bezüglich Stellar informieren?

    Auf BitcoinMag finden Sie immer die neuesten Krypto-Nachrichten. Sie können auch den sozialen Kanälen der Stellar Foundation folgen oder die Webseite von Stellar besuchen.

  3. Wieso lässt sich Stellar nicht schürfen?

    Bei Stellar ist das Mining nicht möglich, weil das Stellar-Netzwerk keinen Proof-of-Work verwendet. Es bedarf also keiner Miner, die den Arbeitsnachweis erbringen, um Transaktionen zu verifizieren. Stattdessen verwendet Stellar das einzigartige „Stellar Consensus Protocol“, kurz SCP. Das Ergebnis ist ein besonderes Netzwerk, das auf vertrauenswürdige Netzwerkteilnehmer und Knotenpunkte aufbaut, die das Netzwerk schützen.

  4. Kann ich die Stellar auch auf der Plattform lassen, wo ich sie gekauft habe?

    Ja, das können Sie. Jedoch sind die Stellar Lumens auf Ihrer eigenen Wallet wahrscheinlich sicherer, auch wenn sich ein seriöser Anbieter um die Sicherheit seiner Kundenguthaben kümmern wird. Auf manchen Handelsplattformen gibt es auch die Möglichkeit, das Guthaben „kaltzustellen“. Damit ist es vor Hackern sicher, Sie haben damit jedoch keinen sofortigen Zugriff auf die Stellar.

  5. Welche Wallets sollte ich für Stellar verwenden?

    Es gibt mehrere Wallets für die Aufbewahrung von Steller. Eine gute Wahl für den PC wäre zum Beispiel die Foxlet-Wallet. Sie lässt sich einfach als Software herunterladen und installieren. Die Wallet „Lobster“ ist eine gute Wahl für mobile Geräte. Ist Ihnen Sicherheit besonders wichtig, speichern Sie Ihre Stellar mit einer Hardware-Wallet von Ledger Stellar. Hardware-Wallets bieten maximale Sicherheit, sind im Gegensatz zur Software jedoch nicht kostenlos.

  6. Stellt der Kauf von Stellar ein Risiko dar?

    Beim Kaufen von Kryptowährungen gibt es immer ein Risiko. Stellar unterscheidet sich in dieser Hinsicht nicht von anderen Kryptowährungen. Der Stellar-Kurs ist Schwankungen ebenso unterworfen wie andere digitale Währungen.

  7. Ist Stellar Open Source?

    Auch wenn die Stellar Development Foundation an der Entwicklung der Kryptowährung beteiligt ist, wird die Kryptowährung dennoch Open Source entwickelt. Auf GitHub findet sich stets der aktuelle Code von Stellar.

  8. Wie entstand Stellar?

    Stellar entstand im Jahre 2014. Zu Anfang basierte Stellar noch auf dem Protokoll von Ripple. Allerdings gab es Streitigkeiten, was die Entwicklung von Ripple anbelangt. Es kam zu einer durch John McCaleb und Joyce Kim initiierten Spaltung.

Alternative Kryptowährungen

Bitcoin
Bitcoin
Bitcoin
IOTA
IOTA
IOTA
Ethereum
Ethereum
Ethereum
Ripple
Ripple
Ripple
EOS
EOS
EOS
Litecoin
Litecoin
Litecoin

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.