Stablecoin DiamCoin wechselt von Ethereum-Blockchain zu Bitcoin Cash

Das Stablecoin DiamCoin sollte eigentlich in ein paar Wochen auf der Ethereum-Blockchain verfügbar sein. Nun wurde jedoch bekanntgegeben, dass es auf die Blockchain von Bitcoin Cash wechselt. DiamCoin ist zu 100 % an den Wert echter Diamanten geknüpft. DiamCoin, nicht mit dem namensähnlichen Token Diamco.in zu verwechseln, wurde entworfen, um Investoren gegen die Schwankungen des Kryptomarkts zu schützen. Da DiamCoin an den Wert von Diamanten gebunden ist, wird es nicht von Unregelmäßigkeiten des Markts beeinflusst, so wie es beim Kursverlauf von Bitcoins und Alternativen wie Ether und Bitcoin Cash der Fall ist.

View this post on Instagram

A post shared by Claire Toubiana (@toubiiii) on

Sicherheit bei Kursschwankungen

Als Beispiel gibt die Website den Kauf von einem Bitcoin im Wert von 5.000 USD an. Ein paar Wochen später sei das gleiche Bitcoin möglicherweise 10.000 USD wert, heißt es. Jedoch schwankt der Markt und der Preis ist nicht immer stabil. Fällt der Kursverlauf von Bitcoins, so wie es im vergangenen Monat passierte, kann sich dies stark auf eine Investition auswirken. Durch DiamCoin ist es möglich, den Wert eines Wallets so lange wie gewünscht auf dem gleichen Stand zu halten. Sollte alle Kryptowährungen verschwinden, würde die Stablecoin trotzdem noch bestehen, erklärt die Firma in einem Video auf ihrer Website. Es werde auch in so einem Fall den Wert des echten Diamanten behalten, welcher sich zum Zeitpunkt des Coin-Kaufs in einem Tresor befand.

Jedes DiamCoin besitze den Wert eines echten, zertifizierten Diamanten, so die Website. Das bedeute, dass 1.000 Tokens dem Wert von einem Karat Diamant entsprechen. 14.000 Tokens wären dann in etwa so viel Wert wie ein 14-karätiger Diamant. Es handle sich bei DiamCoin nicht um einen Stablecoin, dessen eingezahlter Wert in der gleichen Form wieder zurückerhalten wird. Es sei den Investoren jedoch möglich, den Wert in echten Diamanten zurückzuerlangen.

Von Ethereum zu Bitcoin Cash

Der Schritt zur Ethereum-Blockchain ist nicht unüblich und wird von viele Unternehmen gemacht. Daher ist es nachvollziehbar, dass Hello Diamonds sich zunächst für die Ethereums-Plattform entschied. Der Token war bereit, auf der beliebten Blockchain zu erscheinen; das Unternehmen änderte aber dann seine Meinung. Grund dafür war der Start der neuen Smart-Contract-Plattform Wormhole, welche sich auf der Bitcoin Cash-Blockchain befindet. Sie verspricht schnellere Bestätigungen, eine hocheffektive Programmiersprache, niedrige Gebühren, Skalierbarkeit, Dezentralisierung und Sicherheit auf zwei Stufen.

View this post on Instagram

A post shared by Officials Bitcoin Page ???? (@bitcoin.info) on

Hello Diamonds schreibt damit Geschichte: DiamCoin ist das erste Stablecoin auf der BCH-Plattform. Außerdem ist es eines der ersten Token, welche auf Wormhole erscheinen wird. Durch die Verzögerung verschiebt sich die Veröffentlichung von DiamCoin wohl etwas, wird jedoch nicht später als nächstes Jahr erscheinen. Die Gründe für den Wechsel zu Wormhole sind die hohe Sicherheit, die geringen Transaktionskosten und die schnellen Blocks, welche viel Platz bieten.

Hello Diamonds ist bereits seit einigen Jahren im Bereich der Diamanten aktiv, wofür das Unternehmen eine Software entwickelt. Andere Projekte, für welche Hello Diamonds bekannt ist, inkludiert Hello Football, welches Fußballspielern einen Wert verleiht.

Der Kursverlauf von Bitcoins ist in letzter Zeit gesunken. Derzeit liegt Bitcoin bei einem Preis von etwa 3.542 € (Stand: 3.12.18).

Featured image source: Pixabay

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.