CoinTracking.info: So behältst du den Überblick über dein Bitcoin-Portfolio!

Management-Tool für alle Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum & viele andere Altcoins): Je länger man sich mit Kryptowährungen beschäftigt und je größer das Portfolio wird, desto größer wird das Bedürfnis, den Überblick zu behalten. Denn auch eine Excel-Tabelle muss regelmäßig gepflegt werden und schafft irgendwann doch keinen optimalen Überblick mehr. Genau hier setzt CoinTracking.info an.


Ein Überblick: Das bietet CoinTracking

CoinTracking* kann ohne zeitliches Limit kostenfrei genutzt werden. In dieser Nutzung enthalten ist das Tracking von Trades und Coins, eine riesige Bandbreite an Statistiken (Bilanzen pro Tag, pro Börse, pro Währung, Gewinn/Verlust-Liste usw.) sowie Börsen-Importe. Diese Leistungen sind jedoch im Free-Paket auf 200 Trades begrenzt, die Kapitalertragsberichte für die Steuerunterlagen sind auf 100 Trades begrenzt. Auch der automatische Import mittels API ist limitiert, ebenso wie der automatische Wallet-Import für Bitcoin und Ethereum auf zwei Wallets begrenzt ist. Der Export in die Formate CSV, XLS, PDF oder auch HTML ist problemlos möglich, auch zwei Trades-Backups sind im Free-Paket enthalten. Außerdem ist CoinTracking für alle Nutzer frei von Werbung.

Unsere Einschätzung: Für Einsteiger und Gelegenheitsinvestoren ist das Free-Paket vollkommen ausreichend! Gleiches gilt für langfristig denkende Strategen: Kaufen, liegenlassen, aber effizient überwachen, das ist mit der Free-Version problemlos möglich. Wer nur etwas über die maximalen Trades kommt, dem empfehlen wir, einfach mehrere Accounts zu verknüpfen, denn das wird mittels Join-Code aktiv unterstützt – sehr lobenswert:

Für fortgeschrittene Trader: Pro- und Unlimited-Upgrades

Darf es mehr Leistung sein? – Kein Problem! CoinTracking bietet noch ein Pro-Paket an: Hier fließen statt 200 Trades gleich 3.500 Trades ins Reporting (einschließlich der Steuer-Reports) ein, ebenso viele Börsen- und API-Importe werden bearbeitet. Die Zahl der Wallet-Importe wächst im Pro-Paket auf fünf Wallets!

Dafür fallen hier auch Kosten an: Für ein Jahr kostet das Pro-Paket 0,04 BTC, möchte man das Paket gleich zwei Jahre sichern, kostet das 0,06 BTC. Auch eine lebenslange Version kann gekauft werden – die gibt es für 0,1 BTC, also etwa 340 Euro.

Unsere Einschätzung: Gemessen an der Leistung und den Möglichkeiten empfiehlt sich die Pro-Version für alle Nutzer, die regelmäßig aktiv mit Kryptowährungen handeln und nicht den Überblick verlieren wollen!

 
Für Profis gibt es noch das Unlimited-Paket. Wie der Name schon sagt, werden in dieser Version unbegrenzt Trades berücksichtigt, außerdem können 50 Wallets eingebunden werden. Die Seitenbetreiber versprechen außerdem priorisiertes Caching, einen garantierten Zugang zu allen zukünftigen Features sowie tägliche Backups aller Trades. Die Preise sind etwa doppelt so hoch wie beim Pro-Paket: Ein Jahr kostet 0,07 BTC, zwei Jahre 0,13 BTC und der Lifetime-Account 0,51 BTC.

Bitcoin-Zahler bekommen beim Erwerb des Pro- und Unlimited-Upgrades fünf Prozent Rabatt. Die Zahlung ist per Bitcoin, Paypal oder Kreditkarte möglich.

10 Prozent Rabatt sichern!
Wer mit einem der kostenpflichtigen Pakete liebäugelt, dem empfehlen wir die Registrierung über folgenden Link: https://cointracking.info
Damit erhaltet ihr 10 % Rabatt auf alle Account-Upgrades – aktuell spart ihr so bis zu 175 Euro! 

Registrierung und erste Schritte

Was muss man also tun, um CoinTracking zu nutzen?
Ganz einfach: Mit Username und Passwort registrieren und fertig! Die Eingabe einer E-Mail-Adresse ist optional, wird aber wegen einer möglichen Passwortrücksetzung empfohlen. Außerdem erfährt man per Newsletter, wie sich die Plattform weiterentwickelt. Sinnvoll!

Im nächsten Schritt wählt man die Wunschwährung (in der Regel also Euro); von der schwedischen Krone bis zum südafrikanischen Rand bietet die Website jedoch noch wesentlich mehr Möglichkeiten.

Nun noch die Sprache einstellen: Deutsch, englisch, spanisch, italienisch oder portugiesisch. Katalan und russisch sind noch in der Beta-Phase. Auch an einer koreanischen, französischen und chinesischen Version arbeiten die Entwickler gerade.
Die Wahl der Zeitzone ist freiwillig, aber sinnvoll.

Fast geschafft! Nun müssen nur noch die bisher getätigten Trades eingetragen werden. Das funktioniert per händischer Eingabe oder bequemer, indem man die entsprechende Börse auswählt und die Datenstände per CSV-Datei importiert.

Die großen Börsen und Wallets am Markt lassen sich auch automatisch per API-Key hinzufügen:

Alle Trades im Blick: Umfangreiche Analysen mit CoinTracking

Jetzt beginnt der eigentlich spannende Teil mit CoinTracking: Die Analyse! CoinTracking kann – Import vorausgesetzt – alle unsere Trades als schmucke Grafik oder als Liste anzeigen. So hat man seine Investitionen also jederzeit im Blick.

Wichtiger für jeden Kryptowährungsnutzer ist aber die Frage nach der aktuellen Bilanz. Diese wird in Form einer allgemeinen Gesamtbilanz gegeben, lässt sich aber auch als Tagesbilanz anzeigen. Wer möchte, kann sich die Bilanz auch pro Börse oder pro Währung anzeigen lassen.

Unsere Einschätzung: So geht Überblick!

CoinTracking kann jedoch noch wesentlich mehr: So bekommt man die realisierten und unrealisierten Gewinne angezeigt, den durchschnittlichen Kaufpreis, die gezahlten Gebühren und vielen mehr. Interessant fanden wir auch den Report „Short & Long“, der angibt, welche unsere Investitionen nach einem Jahr steuerfrei weiterverkauft werden können (= Long).

Charts und User-Statistiken

Mittlerweile sind diverse Charts und Coin-Trends auf unzähligen Webseiten Standard, so auch bei CoinTracking.

Eine nette Dreingabe sind die sogenannten User-Statistiken. Hier kann man einsehen, wie viele Bitcoin der durchschnittliche Nutzer von CoinTracking im Portfolio hält (nämlich 72,7 Prozent höchstens 1 BTC; 0,24 Prozent bzw. 98 Nutzer dagegen über 1.000 BTC).

Auch der Wert der User-Portfolios sowie einen Gewinn-Verlust-Überblick und weitere werden zur Verfügung gestellt.

Sicherheit und Service Verschlüsselung, E-Mail-Report und APIs

Sicherheit wird nach unserer Einschätzung ausreichend berücksichtigt: CoinTracking ist SSL zertifiziert und verschlüsselt, zudem werden Daten nur analysiert bzw. per API importiert und damit lediglich gelesen. Es wird kein Zugang (Username, Passwort) zu Börsen benötigt! Bestände können also nicht manipuliert werden. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung gibt es nicht. Aus dem gerade beschriebenen Grund halten wir das aber auch nicht für nötig.

Empfohlen sei auch die CoinTracking-App und passende Widgets. Diese ist aktuell für nur für Android-Geräte zu haben und lässt sich per Android-Mobile-API-Key problemlos mit dem eigenen Account verbinden.

Wer möchte, erhält Reports auch per E-Mail (täglich, wöchentlich, monatlich) – ein netter Service. Nur die App ist leichter und direkter zu handhaben.

Bitcoin & Steuern: Fit für die nächste Steuerklärung

Zum Thema Steuern: Welche Porfolio-Anteile können steuerfrei verkauft werden? Die Antwort darauf bietet der oben erwähnte „Bericht zu steuerfreien Coins“. Hier werden alle steuerfreien (long) und steuerpflichtigen (short) Coins für ein beliebiges Datum berechnet. Alle „Long-Anteile“ müssen bei der jährlichen Steuererklärung angegeben werden, denn alle regulären Trades gelten als privates Veräußerungsgeschäft und sind mit dem persönlichen Einkommensteuersatz zu versteuern (bzw. 25 % für geminte Coins). Hierbei ist CoinTracking mit seinem Steuer-Report eine große Hilfe, auch wenn der Bericht keinen professionellen Steuerberater ersetzen sollte. Nach einigen individuellen Einstellungen erhält man jedoch eine gute Übersicht zur eignen Steuerpflicht.

Unsere Einschätzung: Mit Cointracking.info ist man gut für die nächste Steuererklärung gerüstet.

Fazit

CoinTracking.info existiert seit April 2013 und wird seitdem ständig weiterentwickelt, zuletzt in Form des Steuer-Reports, des Coin-Trends oder des Altcoin-Wallet-Imports. Klasse!

Das Einpflegen der eigenen Daten ist intuitiv und vielseitig möglich. Dies gilt gleichermaßen für die gesamte Seite. Toll für Einsteiger und gleichzeitig ist CoinTracking vielseitig für fortgeschrittene Anwender einsetzbar. Ein herausragendes Verwaltungstool, das sich jeder Besitzer von Kryptowährungen genauer anschauen sollte.

Überzeugt haben uns auch der umfangreiche Free-Account für bis zu 200 Trades sowie die moderaten Kosten, für die man das Programm garantiert lebenslang nutzen kann – selbst dann, wenn es die Website nicht mehr gibt, erhält man das recht für eine private und kommerzielle Nutzung per eigenem Server oder installierbarer Version. Das ist eine überzeugende Produktpolitik!

Wer CoinTracking ausprobieren möchte, dem sei die Registrierung zum eigenen Vorteil über diesen Link empfohlen: https://cointracking.info*
 

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Worauf warten Sie noch? Schlagen Sie zu und profitieren Sie vom Bitcoin-Sprung!

close-link
close-link