Malta profitiert von Bitcoin und Kryptomarkt

Malta gehört zu den großen Krypto-Gewinnern. Dank liberaler Gesetze erreicht das kleine Land ein vorbildliches Wirtschaftswachstum.

Inselstadt hat Potenzial der Kryptowährungen erkannt

Während es manch anderem Land innerhalb der EU und Europas allgemein auch weiterhin nicht gelingt, klare Struktur in den Umgang mit digitalen Währungen und der Blockchain zu bringen, ist das kleine Malta eine wohltuende Ausnahme. Auf der Insel erlebt die Wirtschaft auch und gerade Dank des Bitcoins schon seit längerem einen regelrechten Höhenflug. Und die „harten Fakten“ bestätigen diese gefühlte Entwicklung vieler Unternehmen der maltesischen Branche. Den Grundstein für den Erfolg hat die Regierung gelegt. Sie schuf die Rahmenbedingungen für das Ansiedeln und Entstehen Blockchain- und Krypto-bezogener Unternehmen und Start-ups.

Deutlich überdurchschnittliches Plus von Maltas Wirtschaft

Anders als andere Staaten gibt es auf Malta eine Förderung der Krypto-Industrie mit entsprechenden Steuer- und Rechtsvorgaben. Für den amtierenden Premierministern Muscat sind Bitcoin, Ethereum und Co. ein Instrument, dessen wirtschaftliche Bedeutung in den kommenden Jahren noch weiter steigen wird. Die statistischen Daten geben Malta jedenfalls recht. Zum einen beheimatet das Land einige wichtige Branchenvertreter. Zum anderen fällt das Wirtschaftswachstum dramatisch höher als in anderen Ländern aus. Deutschlands Wirtschaft etwa soll in diesem Jahr laut Kommission der EU einen Zuwachs um etwa 1,1 % erreichen, Malta sagen die Experten ein Wachstum in Höhe von 5,2 % voraus.

EU-Vorgaben können den positiven Trend beeinflussen

Bestätigt sich die Prognose, wäre dies zwar weniger als das Plus von 6,2 % in 2018, aber immer noch wesentlich mehr als in anderen Ländern der Wirtschaftsgemeinschaft. Die große Frage ist in diesem Zusammenhang, ob es bald Regulierungen und rechtliche Neuausrichtungen der Europäischen Union geben könnte. Diese würden im Zweifelsfall schwerer als Länderrecht wiegen, sodass Maltas Stellung als wichtigster europaweiter Krypto-Standort neben der Schweiz gefährdet sein könnte. Ergreift die EU strengere Maßnahmen mit Blick auf Kryptowährungen von Ark bis Zcash, könnte der Boom spätestens in ein oder zwei Jahren ein jähes Ende finden.

Featured Image: Von TheLiftCreativeServices | Shutterstock.com

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.