Home > OKEx: Blockchain kann bestehendem Finanzsystem helfen

OKEx: Blockchain kann bestehendem Finanzsystem helfen

6. Februar 2020 By Matthias Nemack

Über das Für und Wider der Blockchain als Teil des traditionellen Banksystem, wird viel diskutiert. OKEx sieht viele Chancen für einen gemeinsamen Weg.

Börse sieht viele Potenziale in der neuen Technologie

Die Börse OKEx machte sich durch gleich mehrere interessante Nachrichten einen Namen in den vergangenen Monaten, wobei Pläne für Futures auf den Bitcoin nur eine Schlagzeile waren. Auch kündigte das Unternehmen im November 2019 an, den umstrittenen Tether Token als Stablecoin zur Grundlage eines Futures-Modells zu machen. Schon im Juni hatte der Betreiber außerdem einen eigenen Stablecoin angekündigt, um in diesem Bereich in Zukunft wohl beispielsweise der Börse Binance und dessen Binance Coin Konkurrenz zu machen. Zuletzt äußerte der Finanzdirektor der Börse OKEx, Lennix Lai, im Rahmen zweier Branchenevents die Meinung zu einem globalen Finanzsystem auf Basis der Blockchain zum Ausdruck. Diese Einschätzung fiel wie erwartet weitgehend positiv aus.

Blockchain könnte „ausgeschlossene“ Menschen anbinden

Unter anderem im Rahmen des 2020er Veranstaltung des EmTech Investment Meetings im schönen Davos in der Schweiz stellte der Manager klar: Trotz aller möglicher Schwierigkeiten und Herausforderungen kann die Blockchain ein erfolgversprechender Ansatz für ein Finanzsystem ohne eine Hauptrolle der Banken sein. Lennix Lai sprach hier im Englischen vom Terminus der Unbankedness. Für die selbsternannte größte Bitcoin Börse für den Spot- und Terminhandel kann ein Wandel des globalen Finanzsektors durchaus gelingen. Das Potenzial sei riesig, denn aktuell fehlt es über 2,0 Milliarden Menschen rund um den Erdball ohnehin am Zugang zum sogenannten „traditionellen“ System für Finanzdienstleistungen. Dass Banken diese unerschlossenen Regionen nicht für sich entdeckten, habe vor allem wirtschaftliche Gründe. Dieser erklärt aus Sicht vieler Krypto-Experten, weshalb sich abgesehen vom Bitcoin Währungen wie Dash in den betreffenden Gebieten größerer Beliebtheit erfreuen.

Lesen Sie gleich jetzt unser kostenloses Bitcoin Handbuch!

Gute Regulierung wird eine zentrale Bedeutung haben

Unternehmen des Fintech-Sektors und Blockchain-Entwickler finden zum Beispiel in vielen Staaten Afrikas oder Südamerikas auch viel Entwicklungsspielraum. Und das nicht nur, weil Verbraucher etwa in Venezuela zunehmend Bitcoin kaufen. Vielmehr geht es um den besagten Finanzsystem-Zugang. Lennix Lai erläuterte außerdem, dass die Blockchain Technologie eben auch klassischen Banken und dem derzeitigen Finanzsystem Chancen zur Reduzierung der Betriebskosten bieten kann. An die Stelle des vermeintlich bewährten Systems mit Online-Banking und Filialgeschäft könnten die neuen Dienstleister treten. Der OKEx-Manager sieht das eigene Unternehmen auf einem guten Weg, was nicht zuletzt der (angeblichen) Förderung durch verschiedene globale Aufsichts- und Regulierungsbehörde zu verdanken sei. Durch die Anerkennung und Regulierung sinke außerdem allmählich die Volatilität bei Währungen wie dem Bitcoin, was Gelegenheit für Anleger bieten könne.