Was ist Ethereum Classic?

Ethereum Classic entstand infolge einer Hard Fork, der Spaltung einer bestehenden Blockchain, und basiert auf der bekannten Kryptowährung Ethereum. Der Coin Ethereum Classic konnte sich bisher insbesondere durch das dezentrale System sowie die gebotene Transparenz beweisen. Von Beginn an stand diese Kryptowährung jedoch im Schatten der „Mutter“ Ethereum und musste sich an dessen Erfolgsgeschichte messen lassen. Mittlerweile gehört Ethereum Classic zu den 20 erfolgreichsten Kryptowährungen weltweit. Ethereum Classic ist vor allem eine optimale Alternative für alle, die die hohen Gebühren von Ethereum scheuen.

In dieser Übersicht finden Sie alle Ethereum Classic News, die besten Orte für ein Investment sowie die aktuelle Kursentwicklung.

Die Grundidee von Ethereum war es, das Internet insgesamt grundlegend zu verbessern. Die Entwickler kritisierten dessen zentrale Arbeitsweise und sahen darin den größten Fehler des Internets. Als eines der größten Probleme betrachteten sie die mangelnde Sicherheit persönlicher Daten. Ethereum sollte dem als dezentrale Kryptowährung mit zugehöriger Blockchain entgegenwirken. Ethereum Classic stammt von dieser ursprünglichen Ethereum-Blockchain ab und teilt damit deren Gründungsidee.

Ethereum Classiclogo

(ETC)

Ethereum Classic

Preis

€8.23

24H Change

-8.75

7 Days Change

62.91

Market Cap

€956.78M

Wie funktioniert Ethereum Classic?

Zu Beginn gab es lediglich eine Ethereum-Blockchain. Die Hard Fork verursachte eine Teilung dieser Blockchain ab dem Block 1920000. Fortan existierten zwei unterschiedliche Ethereum-Blockchains, die denselben Ursprung teilten. Die meisten Entwickler und Nutzer entschieden sich für eine der Chains und entwickelten über sie Ethereum zu einer der stärksten Kryptowährungen im Netz weiter. Nur etwa zehn Prozent versuchten, die Abspaltung zu retten und ebenfalls weiter zu optimieren.

Das größte Problem nach dieser Trennung stellten die möglichen „Replay Attacken“ dar. Darunter sind Transaktionen zu verstehen, die zwar über Ethereum getätigt wurden, durch einen Fehler jedoch auch auf der Blockchain von Ethereum Classic gebucht werden konnten. Ein Update der Wallet beseitigte dieses Risiko der Wiederholung einer Transaktion.

Durch das Mining von Ethereum Classic werden Tausende Nodes von Nutzern auf der Blockchain platziert. Zahlungen sowie der Transfer von Dateien können auf diese Weise geprüft werden. Das Schürfen von Ethereum Classic verlangt im Gegensatz zu anderen Coins keine hochwertige Hardware. Daher kann es auch für Menschen, denen nur eine durchschnittliche Computerleistung zur Verfügung steht, rentabel sein.

Wer hat Ethereum Classic entwickelt?

Da Ethereum Classic eine Abspaltung des bekannten Ethereum Coins ist, steht hinter beiden Währungen das gleiche Entwicklerteam. Im Jahr 2013 gründete der kanadische Bitcoin-Programmierer Vitalik Buterin zusammen mit Gavin Wood und Jeffrey Wilcke das Projekt Ethereum. Vitalik Buterin widmete seine gesamte Zeit und alle vorhandenen Mittel der Entwicklung dieser Kryptowährung. Bereits zwei Jahre nach dem Start stand das Grundgerüst und Ethereum startete an der Börse.

Die eigentliche Entstehung von Ethereum Classic erfolgte schließlich durch eine Hard Fork. Die Blockchain teilte sich und entwickelte sich in zwei unterschiedliche Richtungen weiter. Fortan war zwischen Ethereum und Ethereum Classic zu unterscheiden. Der Gründer Vitalik Buterin entschied sich für Ethereum. Da die meisten Entwickler des ursprünglichen Systems ebenfalls dabei blieben, verlief die spätere Entwicklung von Ethereum Classic nur schleppend.

Was sind die Vor- und Nachteile von Ethereum Classic?

Ethereum Classic profitiert von einigen Vorteilen, die durch die Ethereum-Blockchain ermöglicht werden. Dazu zählt die hohe Transparenz des Systems, wodurch sämtliche Transaktionen nachverfolgt werden können. Zudem ermöglicht Ethereum Classic schnelle Überweisungen, die mit geringen Gebühren belastet sind.

Die Währung Ethereum Classic hat es schwer, sich gegen Ethereum am Markt zu beweisen. Aus diesem Grund arbeiten die Entwickler stetig an Verbesserungen, die das System sicherer und effektiver und von Ethereum deutlich absetzen sollen. Durch eine Vielzahl von Updates wurde die Währung so weitreichend optimiert.

Es bleibt festzuhalten, dass Ethereum Classic durchaus eine attraktive Kryptowährung darstellt. Die Vorteile überwiegen ganz klar bei dieser Währung. Ob sie jemals als eigenständige Währung aus dem Schatten von Ethereum hervortritt, ist jedoch ungewiss.

Die Zukunft von Ethereum Classic

Ethereum Classic eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Daher könnte die Kryptowährung auch in Zukunft für viele Händler eine interessante Zahlungsart darstellen. Neben den geringen Gebühren stellt auch die hohe Geschwindigkeit der Überweisungen einen positiven Aspekt dar.

Im Hinblick auf Smart Contracts bietet Ethereum Classic noch immer nicht die gleichen Funktionen wie Ethereum. Eine Entwicklung in dieser Richtung würde das Erfolgspotential der Kryptowährung für die Zukunft deutlich vergrößern.

Im Jahr 2019 konnte sich der Kurs von ETC stabilisieren und leicht nach oben entwickeln. Es bleibt abzuwarten, ob der Trend für diese Währung in der Zukunft weiter anhält und ob sie sich vollständig vom Bitcoin-Crash erholt. Wenn Sie in Kryptowährungen investieren möchten, kann sich ein Ethereum Classic Kauf durchaus lohnen.

Gemini: neuer Versicherungsschutz für Krypto-Investments

Bisher gibt es nur wenig effiziente Versicherungsmodelle bei Kryptobörsen. Gemini will nun als Vorreiter einen Beitrag in puncto Anlageschutz bieten. more info…

Bithump: Klage wegen Steuerforderung in Südkorea

Die Börse Bithump möchte gezahlte Steuern zurück bekommen. Eine Klage gegen die Steuerbehörde verweist auf die derzeitige Rechtslage. Börse verweist more info…

BitFinex: Angeblich massiv Bitcoin verschoben

BitFinex steht unter Beobachtung. Branchenkenner erkennen große BTC-Verschiebungen auf der Börse. Steht ein umfangreicher Verkauf bevor? Manipuliert die Börse die more info…

China setzt bei Kfz-Vermietung auf die Blockchain

Chinas Interesse an der Blockchain ist bekannt. Wer Fahrzeuge mietet, soll die zukünftig durch eine neue App und die Gesichtserkennung more info…

Upbit: ETH wieder für Zahlungen zugelassen

Upbit war schwer getroffen durch den Hackerangriff vor rund sechs Wochen. Im großen Stil wurden ETH entwendet. Nun ist der more info…

Kommt bald der Stablecoin von WisdomTree?

Noch ist unklar, ob und wann die SEC über den Stablecoin WisdomTree entscheidet. Der Lizenzantrag jedenfalls wurde laut Medien bereits more info…

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.